Psalm 106:32-39

Auch bei der Felsenquelle von Meriba
forderten die Israeliten Gottes Zorn heraus,
    ihretwegen brach über Mose das Verhängnis herein:
Sie hatten ihn so wütend gemacht,
    dass er sich zu unbedachten Worten hinreißen ließ.

Sie beachteten nicht den Befehl des Herrn,
    die anderen Völker zu vernichten.
Stattdessen vermischten sie sich mit ihnen
    und übernahmen deren schreckliche Bräuche:
Sie beteten die Götter der Kanaaniter an,
    die ihnen schließlich zum Verhängnis wurden.
Ihre eigenen Söhne und Töchter
    opferten sie den Dämonen.
Sie vergossen unschuldiges Blut
    und entweihten das Land,
indem sie ihre Kinder
    zu Ehren der Götzen Kanaans schlachteten.
Durch ihre bösen Taten wurden sie unrein in Gottes Augen –
    mit ihrem Treiben brachen sie ihm die Treue.

Read More of Psalm 106