Sprueche 27:15-22

Eine nörgelnde Frau ist so unerträglich wie ein undichtes Dach bei Dauerregen!

Sie zum Schweigen zu bringen ist so sinnlos, wie den Wind zu fangen oder Öl mit den Händen zu halten!

Wie man Eisen durch Eisen schleift, so schleift ein Mensch den Charakter eines anderen.

Wer seinen Feigenbaum pflegt, kann die Früchte ernten; wer sich für seinen Herrn einsetzt, der findet Anerkennung.

Im Wasser spiegelt sich dein Gesicht, und durch die Menschen um dich herum erkennst du dich selbst[a]!

Der Abgrund des Totenreichs ist unersättlich – ebenso die Augen des Menschen: Sie haben nie genug!

Gold und Silber prüft man durch Schmelzen, der Prüfstein eines Menschen ist sein Ruf.

Du könntest einen Unverständigen wie Getreide stampfen und mahlen – seine Dummheit wirst du doch nicht aus ihm herausbekommen!


Footnotes
  1. 27,19 Oder: und in deinen Gedanken und Gefühlen erkennst du dich selbst.

Read More of Sprueche 27