Hoffnung für Alle

Psalm 57:1-12

Erbarme dich über mich!

1Ein Lied von David, nach der Melodie: »Richte nicht zugrunde«. Es stammt aus der Zeit, als er sich auf der Flucht vor Saul in der Höhle aufhielt.57,1 Vgl. 1. Samuel 22,1; 24,1‒4.

2Erbarme dich über mich, o Gott, erbarme dich!

Bei dir suche ich Zuflucht und Schutz.

Wie ein Vogel sich unter die Flügel seiner Mutter flüchtet,

so will ich mich bei dir bergen, bis die Gefahr vorüber ist.

3Zu Gott, dem Höchsten, schreie ich,

zu ihm, der alles für mich zu einem guten Ende führt.

4Vom Himmel her wird er mir seine Hilfe schicken

und mich vor denen retten, die mir nachstellen

und mich so gehässig verleumden.

Ja, Gott wird zu mir halten, er ist treu.

5Ich bin von Feinden umzingelt,

wie Löwen lechzen sie nach Blut.

Ihre Zähne sind spitz wie Speere und Pfeile,

ihre Zungen scharf wie geschliffene Schwerter.

6Gott, zeige deine Größe, die den Himmel überragt;

erweise auf der ganzen Welt deine Hoheit und Macht!

7Die Feinde hatten mir Fallen gestellt,

ich war völlig verzweifelt.

Mir hatten sie eine Grube gegraben,

doch nun sind sie selbst hineingestürzt!

8Gott, mein Herz ist voller Zuversicht,

ja, ich bin ruhig geworden im Vertrauen auf dich.

Darum will ich singen und für dich musizieren.

9Alles in mir soll darin einstimmen!57,9 Wörtlich: Wach auf, meine Ehre (= Seele)! Harfe und Laute, wacht auf!

Ich will den neuen Tag mit meinem Lied begrüßen.

10Herr, ich will dir danken vor den Völkern,

vor allen Menschen will ich dir singen.

11Groß ist deine Güte, sie reicht bis an den Himmel!

Und wohin die Wolken auch ziehen: Überall ist deine Treue!

12Gott, zeige deine Größe, die den Himmel überragt;

erweise auf der ganzen Welt deine Hoheit und Macht!