Hoffnung für Alle

Psalm 126

Die Befreiung ist kein leerer Traum!

1Ein Lied für Festbesucher, die nach Jerusalem hinaufziehen.

Als der Herr uns aus der Gefangenschaft
nach Jerusalem zurückbrachte,[a]
    da kamen wir uns vor wie im Traum.
Wir lachten aus vollem Hals
    und jubelten laut vor Freude.
Auch die anderen Völker mussten zugeben:
    »Was der Herr für sie getan hat, ist groß und gewaltig!«
Ja, der Herr hat große Taten für uns vollbracht!
    Wir waren außer uns vor Freude.

Herr, wende auch jetzt unser düsteres Geschick zum Guten,[b]
    so wie du ausgetrocknete Bäche wieder mit Wasser füllst!
Wer die Saat mit Tränen aussät,
    wird voller Freude die Ernte einbringen.
Weinend geht er hinaus
    und streut die Samen aufs Feld;
doch wenn er zurückkommt,
    jubelt er über die reiche Ernte.

Notas al pie

  1. 126,1 Oder: Als der Herr das Geschick Jerusalems (zum Guten) wendete.
  2. 126,4 Oder: Herr, bring auch jetzt unsere Gefangenen zurück.

Nkwa Asem

Nnwom 126

Ogye mpaebɔ

1Bere a Awurade san de yɛn baa Yerusalem no, na ɛyɛ yɛn sɛ dae. Yɛserewee na yɛtoo ahosɛpɛw nnwom! Na aman foforo ka faa yɛn ho se, “Awurade yɛɛ nneɛma akɛse maa wɔn.”

Ampa ara ɔyɛɛ nneɛma akɛse maa yɛn; ɛyɛɛ anigyesɛm maa yɛn! Awurade, fa yɛn san kɔ yɛn asase so sɛnea osu san de nsu kɔ subon a emu awo mu no.

Ma wɔn a woduaa no nusu mu no ntwa no anigye so! Wɔn a wɔde osu kɔsoaa aba no de anigye de nnɔbae bɛto ahosɛpɛw dwom asan aba.