Hoffnung für Alle

Jeremia 19

Der zerschmetterte Krug

1Der Herr befahl mir: »Kauf dir beim Töpfer einen Tonkrug. Dann nimm einige von den führenden Männern des Volkes und von den obersten Priestern mit und geh zum Scherbentor hinaus ins Hinnomtal! Dort sollst du verkünden, was ich dir sage! Richte ihnen aus:

›Hört die Botschaft des Herrn, ihr Könige von Juda und ihr Einwohner von Jerusalem! So spricht der Herr, der allmächtige Gott Israels: Ich werde über diesen Ort so großes Unheil bringen, dass keiner es ertragen kann, davon zu hören. Denn die Bewohner haben mich verlassen und diesen Ort ihren Götzen geweiht. Sie verbrennen Opfer für Götter, die weder sie noch ihre Vorfahren noch die Könige von Juda gekannt haben. Dazu haben sie dieses Tal mit dem Blut unschuldiger Menschen getränkt. Für den Gott Baal haben sie Opferstätten errichtet, wo sie ihm ihre Kinder verbrennen. Niemals habe ich so etwas befohlen, nie davon gesprochen, ja, nicht einmal daran gedacht!

Darum hört nun, was ich sage: Es kommt die Zeit, in der man diesen Ort nicht mehr Hinnomtal oder Tofet, sondern Mordtal nennen wird! An diesem Ort will ich die Pläne der Bewohner von Juda und Jerusalem vereiteln. Ich lasse sie ihren Todfeinden in die Hände fallen, und die werden sie umbringen. Ihre Leichen gebe ich den Vögeln und wilden Tieren zum Fraß. Ich mache diese Stadt zu einem Ort des Grauens und zur Zielscheibe des Spotts. Wer an ihr vorüberzieht, wird verächtlich lachen und zugleich entsetzt sein über das, was er sieht. Wenn ihre Todfeinde die Stadt belagern, wird die Hungersnot darin so groß, dass die Einwohner ihre eigenen Kinder und schließlich auch sich gegenseitig essen werden.‹

10 Nachdem du ihnen das angekündigt hast, sollst du den Tonkrug vor den Augen der Männer, die dich begleitet haben, zerschmettern 11 und sagen: ›So spricht der Herr, der allmächtige Gott: Ich will dieses Volk und diese Stadt zerschmettern wie den Tonkrug, den man nicht wiederherstellen kann. Man wird die Toten im Tofet begraben, weil anderswo der Platz fehlt. 12 Auch diese Stadt mache ich, der Herr, zu einem einzigen Leichenfeld! 13 Die Häuser in Jerusalem und die Paläste der Könige von Juda sollen dadurch unrein werden wie der Tofet: alle Häuser, auf deren Dächern man den Sternen Räucheropfer darbrachte und anderen Göttern Trankopfer ausgoss.‹«

14 Nachdem Jeremia im Tofet die Botschaft des Herrn verkündet hatte, ging er in die Stadt zurück. Er stellte sich in den Tempelvorhof und rief den Menschen dort zu: 15 »So spricht der Herr, der allmächtige Gott Israels: Ich werde über diese Stadt und über die anderen Städte Judas all das Unheil bringen, das ich ihnen angedroht habe! Denn ihr weigert euch hartnäckig, auf meine Worte zu hören.«

New American Standard Bible

Jeremiah 19

The Broken Jar

1Thus says the Lord, “Go and buy a potter’s earthenware jar, and take some of the elders of the people and some of the [a]senior priests. Then go out to the valley of Ben-hinnom, which is by the entrance of the potsherd gate, and proclaim there the words that I tell you, and say, ‘Hear the word of the Lord, O kings of Judah and inhabitants of Jerusalem: thus says the Lord of hosts, the God of Israel, “Behold I am about to bring a calamity upon this place, at which the ears of everyone that hears of it will tingle. Because they have forsaken Me and have made this an alien place and have burned [b]sacrifices in it to other gods, that neither they nor their forefathers nor the kings of Judah had ever known, and because they have filled this place with the blood of the innocent and have built the high places of Baal to burn their sons in the fire as burnt offerings to Baal, a thing which I never commanded or spoke of, nor did it ever enter My [c]mind; therefore, behold, days are coming,” declares the Lord, “when this place will no longer be called Topheth or the valley of Ben-hinnom, but rather the valley of Slaughter. I will make void the counsel of Judah and Jerusalem in this place, and I will cause them to fall by the sword before their enemies and by the hand of those who seek their life; and I will give over their carcasses as food for the birds of the sky and the beasts of the earth. I will also make this city a desolation and an object of hissing; everyone who passes by it will be astonished and hiss because of all its [d]disasters. I will make them eat the flesh of their sons and the flesh of their daughters, and they will eat one another’s flesh in the siege and in the distress with which their enemies and those who seek their life will distress them.”’

10 “Then you are to break the jar in the sight of the men who accompany you 11 and say to them, ‘Thus says the Lord of hosts, “Just so will I break this people and this city, even as one breaks a potter’s vessel, which cannot again be repaired; and they will bury in Topheth [e]because there is no other place for burial. 12 This is how I will treat this place and its inhabitants,” declares the Lord, “so as to make this city like Topheth. 13 The houses of Jerusalem and the houses of the kings of Judah will be defiled like the place Topheth, because of all the houses on whose rooftops they burned [f]sacrifices to all the heavenly host and poured out drink offerings to other gods.”’”

14 Then Jeremiah came from Topheth, where the Lord had sent him to prophesy; and he stood in the court of the Lord’s house and said to all the people: 15 “Thus says the Lord of hosts, the God of Israel, ‘Behold, I am about to bring on this city and all its towns the entire calamity that I have declared against it, because they have stiffened their necks so as not to heed My words.’”

Footnotes

  1. Jeremiah 19:1 Or elders of
  2. Jeremiah 19:4 Or incense
  3. Jeremiah 19:5 Lit heart
  4. Jeremiah 19:8 Lit blows
  5. Jeremiah 19:11 Or until there is no place left to bury
  6. Jeremiah 19:13 Or incense