Hoffnung für Alle

1 Chronik 3

Die Nachkommen von König David

1In Hebron wurden König David folgende Söhne geboren:

Der älteste hieß Amnon, seine Mutter war Ahinoam aus Jesreel. Danach kam Daniel, seine Mutter war Abigajil aus Karmel. Absalom war der dritte Sohn, seine Mutter hieß Maacha und war eine Tochter von Talmai, dem König von Geschur. Der vierte Sohn hieß Adonija, und seine Mutter war Haggit. Der fünfte war Schefatja, seine Mutter hieß Abital. Jitream, der sechste, war der Sohn von Davids Frau Egla. Diese sechs Söhne wurden in Hebron geboren. David regierte dort siebeneinhalb Jahre.

Danach regierte er in Jerusalem noch weitere 33 Jahre. Dort brachte seine Frau Batseba, die Tochter von Eliam[a], vier Söhne zur Welt: Schammua, Schobab, Nathan und Salomo. Dann wurden noch neun Söhne geboren: Jibhar, Elischua, Elpelet,[b] Nogah, Nefeg, Jafia, Elischama, Eljada und Elifelet. David hatte eine Tochter namens Tamar. Die Söhne von Davids Nebenfrauen sind hier nicht aufgezählt.

10 Auf Salomo folgten in direkter Linie: Rehabeam, Abija, Asa, Joschafat, 11 Joram, Ahasja, Joasch, 12 Amazja, Asarja, Jotam, 13 Ahas, Hiskia, Manasse, 14 Amon und Josia.

15 Josias vier Söhne waren: Johanan, der älteste, Jojakim, Zedekia und Schallum.

16 Jojakim hatte einen Sohn namens Jojachin[c] und Jojachin wiederum einen Sohn namens Zedekia. 17 Die Söhne von Jojachin, der nach Babylonien verschleppt wurde, hießen: Schealtiël,[d] 18 Malkiram, Pedaja, Schenazzar, Jekamja, Hoschama und Nedabja.

19 Pedajas Söhne hießen Serubbabel und Schimi. Serubbabels Söhne waren Meschullam und Hananja; dazu kamen eine Tochter namens Schelomit 20 sowie weitere fünf Söhne: Haschuba, Ohel, Berechja, Hasadja und Juschab-Hesed.

21 Hananjas Söhne waren Pelatja und Jesaja. Auf Jesaja folgten in direkter Linie Refaja, Arnan, Obadja und Schechanja.[e]

22 Schechanjas Sohn hieß Schemaja. Schemaja hatte sechs Söhne: Hattusch, Jigal, Bariach, Nearja und Schafat.

23 Nearja hatte drei Söhne: Eljoënai, Hiskia und Asrikam.

24 Eljoënai hatte sieben Söhne: Hodawja, Eljaschib, Pelaja, Akkub, Johanan, Delaja und Anani.

Footnotes

  1. 3,5 So nach 2. Samuel 11,3. Im hebräischen Text steht der Name Ammiël.
  2. 3,6 So nach der griechischen Übersetzung und einigen hebräischen Handschriften. Der hebräische Text lautet: Elischama, Elifelet. Vgl. 2. Samuel 5,16 und 1. Chronik 14,5.
  3. 3,16 Wörtlich: Jechonja. – Dies ist ein anderer Name für Jojachin. Vgl. 2. Könige 24,6.12.
  4. 3,17 Oder: Die Söhne Jojachins hießen: Assir, Schealtiël, … 
  5. 3,21 Oder: Hananjas Söhne waren Pelatja und Jesaja, außerdem Refaja, …