Chinese Contemporary Bible (Traditional)

以賽亞書 50

以色列的罪惡

1耶和華說:

「我休你們母親的休書在哪裡呢?
我把你們賣給了我哪一個債主呢?
你們被賣是因為你們的罪惡,
你們母親被休是因為你們的過犯。
為什麼我來的時候一個人也不在?
為什麼我呼喚的時候沒有人回答?
是我的臂膀太短不能救贖你們嗎?
是我沒有能力拯救你們嗎?
看啊,我斥責一聲,海就乾了;
我使江河變為曠野,
魚類因無水而乾死,發出腥臭。
我使黑暗遮蔽穹蒼,
用麻布掩蓋天空。」

主僕的順服

主耶和華賜我教導的能力,
使我知道用什麼話幫助疲乏的人。
每天早晨,主喚醒我,
叫我像受教者那樣側耳聆聽。
主耶和華開了我的耳朵,
我沒有悖逆,也沒有退縮。
人打我的背,我任他打;
人拔我的鬍子,我任他拔;
人侮辱我,朝我吐唾沬,
我也不掩面。
我並不覺得羞愧,
因為主耶和華幫助我。
我心如堅石,
知道自己必不會蒙羞。
為我伸張正義的來了,
誰要控告我呢?
讓我們來理論吧!
誰是我的控告者呢?
讓他到我這裡來吧!
看啊,有主耶和華幫助我,
誰能定我有罪呢?
看啊,他們都要像衣服一樣漸漸破舊,
被蛀蟲吃掉。

信靠上帝

10 你們中間誰敬畏耶和華,
聽從祂僕人的話?
行在黑暗中、
沒有光的人要信靠耶和華的名,
仰賴自己的上帝。
11 然而,你們自己生火、自備火把的人啊,
靠自己點燃的火光行走吧!
你們必落入悲慘的境地,
這是耶和華親手所定的。

Hoffnung für Alle

Jesaja 50

Ihr tragt die Folgen eurer eigenen Sünden!

1So spricht der Herr: »Ihr werft mir vor, ich hätte Zion, eure Mutter, verstoßen und mich von ihr getrennt. Wo ist dann die Scheidungsurkunde? Ihr klagt, ich hätte euch als Sklaven verkauft, um meinem Gläubiger die Schulden zu bezahlen. Doch wer ist denn dieser Gläubiger? Nein, all euer Elend habt ihr selbst verursacht. Wegen eurer eigenen Schuld wurdet ihr verkauft! Und weil ihr mich verlassen habt, habe ich eure Mutter verstoßen.

Warum war kein Mensch da, als ich zu euch kam? Warum erhielt ich keine Antwort, als ich euch rief? Meint ihr, ich könnte euch nicht befreien? Ihr denkt wohl, ich sei zu schwach, um euch zu helfen. O nein! Ich sage nur ein Wort, schon vertrocknet das Meer, und die Ströme versiegen; die Fische gehen elend zugrunde und stinken, weil kein Wasser mehr da ist. Ich kann den Himmel mit schwarzen Wolken verhängen, als würde er ein Trauerkleid tragen.«

Gott, der Herr, verteidigt mich!

Gott, der Herr, gibt mir die richtigen Worte, damit ich erschöpfte Menschen trösten und ihnen neuen Mut zusprechen kann. Morgen für Morgen weckt er in mir das Verlangen, von ihm zu lernen wie ein Schüler von seinem Lehrer. Ja, Gott, der Herr, hat mich bereitgemacht, auf ihn zu hören. Ich habe mich nicht gesträubt und bin meiner Aufgabe nicht ausgewichen. Meinen Rücken habe ich hingehalten, als man mich schlug; ich habe mich nicht gewehrt, als sie mir den Bart ausrissen. Ich hielt ihren Beschimpfungen stand und verdeckte mein Gesicht nicht, als sie mich anspuckten.

Und doch konnten sie mir meine Würde nicht nehmen, denn Gott, der Herr, verteidigt mich. Darum habe ich auch die Kraft, ihnen die Stirn zu bieten. Ich weiß, ich werde nicht in Schimpf und Schande enden. Der Richter, der mich freisprechen wird, ist schon unterwegs. Wer will mir da noch den Prozess machen? Lasst uns nur vor Gericht gehen! Wer will mich anklagen? Soll er doch herkommen! Ja, Gott, der Herr, verteidigt mich! Wer kann mich da noch schuldig sprechen? Alle meine Ankläger werden umkommen, sie vergehen wie ein Kleid, das die Motten zerfressen.

10 Ihr Menschen, die ihr Ehrfurcht vor dem Herrn habt und auf die Worte seines Dieners hört, erschreckt nicht in dunklen Tagen! Verlasst euch auf den Herrn, auch wenn ihr nirgends einen Hoffnungsschimmer seht, denn er hält euch fest! 11 Ihr anderen aber, die ihr ein Feuer schürt und euch mit Brandpfeilen rüstet – lauft hinein in euer eigenes Feuer, eure glühenden Pfeile sollen euch selbst treffen! Der Herr spricht: »Eigenhändig stürze ich euch ins Unglück. Ihr werdet auf dem Boden liegen und euch vor Qual winden.«