Chinese Contemporary Bible (Simplified)

哥林多后书 13:1-14

最后的警告

1这是我第三次要去你们那里。圣经上说:“任何控告必须有两三个证人作证才能成立。” 2我第二次去探望你们的时候已经警告过了,如今我虽然不在你们那里,但仍要再次警告那些犯罪的人以及其余的人:我再来的时候,必不宽容。 3既然你们要我证明是基督借着我说话,那么你们当知道,基督处理你们这类的事绝不软弱,祂在你们当中充满力量。 4不错,祂的软弱之躯曾被钉在十字架上,但如今祂靠上帝的大能活着。我们也跟祂一样软弱,但为了你们,我们要靠上帝的大能和祂一同活着。

5你们要自我省察,看看自己是否真正信主,也要察验自己。除非你们经不起察验,否则,你们应该知道耶稣基督住在你们里面。 6我希望你们会知道,我们是经得起考验的。 7我们祈求上帝使你们一件恶事都不做,不是为了要显明我们经得起考验,而是要你们行事端正,就算我们经不起考验也无妨。 8因为我们不能抵挡真理,只能拥护真理。 9只要你们刚强,我们就是软弱也欢喜。我们为你们祈祷,盼望你们做纯全的人。 10我写这封信是预先警告你们,免得我到你们当中的时候,必须运用基督给我的权柄严厉地对待你们。基督赐给我这权柄是为了造就人,不是毁坏人。

劝勉与祝福

11最后,弟兄姊妹,我还有几句话要说:你们要喜乐,追求完善,接受劝勉,同心合意,和睦共处。这样,仁爱和平的上帝必常与你们同在。

12你们要以圣洁的吻彼此问候。 13全体圣徒都问候你们。

14愿主耶稣基督的恩典、上帝的慈爱、圣灵的感动,常与你们众人同在!

Hoffnung für Alle

2. Korinther 13:1-13

Abschließende Bitte und Grüße

1Jetzt werde ich zum dritten Mal zu euch kommen. Denkt daran: »Jede Sache soll durch die Aussage von zwei oder drei Zeugen entschieden werden.«13,1 Vgl. 5. Mose 19,15. 2Schon bei meinem zweiten Besuch habe ich euch gewarnt. Ich schreibe es jetzt in diesem Brief noch einmal unmissverständlich, und zwar denen, die in ihrer Schuld verharren, und auch allen anderen: Wenn ich wieder bei euch bin, hat meine Nachsicht ein Ende.

3Ihr selbst wollt ja den Beweis, dass Christus durch mich spricht. Nun, Christus ist euch gegenüber nicht schwach, sondern stark und mächtig. 4Als er gekreuzigt wurde, war er schwach; aber jetzt lebt er aus der Kraft Gottes. Auch wir sind schwach, weil wir mit Christus verbunden sind; doch euch gegenüber wird sich zeigen, dass wir mit Christus aus der Kraft Gottes leben.

5Prüft euch! Stellt selbst fest, ob euer Glaube noch lebendig ist! Oder ist bei euch nichts mehr davon zu merken, dass Jesus Christus unter euch lebt? Dann allerdings hättet ihr diese Prüfung nicht bestanden. 6Ich hoffe aber, ihr werdet erkennen, dass wir diese Probe bestanden haben.

7Wir beten zu Gott, dass ihr nichts Böses tut, und zwar nicht, damit wir bestätigt werden, sondern allein damit ihr das Gute tut. Es macht uns nichts aus, dass wir in diesem Fall wie Versager dastehen, weil wir dann doch nicht – wie angekündigt – hart durchgegriffen haben. 8Gegen Gottes Wahrheit können wir ohnehin nichts ausrichten, wir können nur für sie eintreten. 9Gern wollen wir schwach sein, wenn ihr nur stark seid. Darum beten wir, dass ihr euch von Gott zurechtbringen lasst.

10Ich habe euch das alles aus der Ferne geschrieben, ehe ich zu euch komme, damit ich nicht zu streng mit euch sein muss, wenn ich bei euch bin. Denn Gott hat mir seine Vollmacht gegeben, um euch aufzubauen, nicht um euch zu zerstören.

11Zum Schluss, meine lieben Brüder und Schwestern, noch einmal meine Bitte: Freut euch! Lasst euch wieder auf den richtigen Weg zurückbringen! Hört auf alles, was ich euch geschrieben habe. Haltet fest zusammen und lebt in Frieden miteinander. Dann wird Gott, von dem alle Liebe und aller Friede kommt, bei euch sein. 12Grüßt einander mit dem Friedenskuss. Die Gemeinde hier lässt euch grüßen. 13Die Gnade unseres Herrn Jesus Christus, die Liebe Gottes und die Gemeinschaft, die der Heilige Geist schenkt, sei mit euch.