New Living Translation

Psalm 80

Psalm 80

For the choir director: A psalm of Asaph, to be sung to the tune “Lilies of the Covenant.”

Please listen, O Shepherd of Israel,
    you who lead Joseph’s descendants like a flock.
O God, enthroned above the cherubim,
    display your radiant glory
    to Ephraim, Benjamin, and Manasseh.
Show us your mighty power.
    Come to rescue us!

Turn us again to yourself, O God.
    Make your face shine down upon us.
    Only then will we be saved.
O Lord God of Heaven’s Armies,
    how long will you be angry with our prayers?
You have fed us with sorrow
    and made us drink tears by the bucketful.
You have made us the scorn[a] of neighboring nations.
    Our enemies treat us as a joke.

Turn us again to yourself, O God of Heaven’s Armies.
    Make your face shine down upon us.
    Only then will we be saved.
You brought us from Egypt like a grapevine;
    you drove away the pagan nations and transplanted us into your land.
You cleared the ground for us,
    and we took root and filled the land.
10 Our shade covered the mountains;
    our branches covered the mighty cedars.
11 We spread our branches west to the Mediterranean Sea;
    our shoots spread east to the Euphrates River.[b]
12 But now, why have you broken down our walls
    so that all who pass by may steal our fruit?
13 The wild boar from the forest devours it,
    and the wild animals feed on it.

14 Come back, we beg you, O God of Heaven’s Armies.
    Look down from heaven and see our plight.
Take care of this grapevine
15     that you yourself have planted,
    this son you have raised for yourself.
16 For we are chopped up and burned by our enemies.
    May they perish at the sight of your frown.
17 Strengthen the man you love,
    the son of your choice.
18 Then we will never abandon you again.
    Revive us so we can call on your name once more.

19 Turn us again to yourself, O Lord God of Heaven’s Armies.
    Make your face shine down upon us.
    Only then will we be saved.

Notas al pie

  1. 80:6 As in Syriac version; Hebrew reads the strife.
  2. 80:11 Hebrew west to the sea, . . . east to the river.

Hoffnung für Alle

Psalm 80

Der verbrannte Weinstock

1Ein Lied von Asaf, nach der Melodie: »Lilien als Zeugnis«.

Höre uns, Gott, du Hirte Israels, der du dein Volk[a] wie eine Herde hütest!
    Der du über den Keruben thronst –
    erscheine in deinem strahlenden Glanz!
Zeige deine Macht den Stämmen Ephraim, Benjamin und Manasse!
    Komm und hilf uns doch!

O Gott, richte uns, dein Volk, wieder auf!
    Blicke uns freundlich an, dann sind wir gerettet!

Du allmächtiger Herr und Gott,
wie lange willst du noch zornig auf uns sein,
    obwohl wir zu dir beten?
Tränen sind unsere einzige Speise –
    ganze Krüge könnten wir mit ihnen füllen!
Unsere Feinde spotten über unsere Ohnmacht,
    sie streiten sich schon über unser Land.[b]

Allmächtiger Gott, richte uns, dein Volk, wieder auf!
    Blicke uns freundlich an, dann sind wir gerettet!

In Ägypten grubst du den Weinstock Israel aus;
    du pflanztest ihn ein in einem Land,
    aus dem du fremde Völker verjagt hattest.
10 Für ihn hast du den Boden gerodet,
so dass er Wurzeln schlagen konnte
    und sich im ganzen Land ausbreitete.
11 Mit seinem Schatten bedeckte er das Gebirge,
    er wuchs höher als die gewaltigsten Zedern.
12 Seine Ranken erstreckten sich bis zum Mittelmeer,
    und bis an den Euphrat gelangten seine Zweige.
13 Warum nur hast du die schützende Mauer niedergerissen?
    Jetzt kann jeder, der vorüberkommt, ihn plündern!
14 Die Wildschweine aus dem Wald verwüsten ihn,
    die wilden Tiere fressen ihn kahl.

15 Allmächtiger Gott, wende dich uns wieder zu!
Schau vom Himmel herab und rette dein Volk!

    Kümmere dich um diesen Weinstock,
16 den du selbst gepflanzt hast;
    sorge für den jungen Spross,
    den du hast aufwachsen lassen!
17 Unsere Feinde haben ihn abgehauen und ins Feuer geworfen;
    doch wenn du ihnen entgegentrittst, kommen sie um.
18 Beschütze den König, den du erwählt hast,
    den Mann[c], der durch dich erst stark wurde!
19 Dann wollen wir nie mehr von dir weichen.
    Erhalte uns am Leben, dann wollen wir dich loben.

20 Du allmächtiger Herr und Gott –
richte uns, dein Volk, wieder auf!
    Blicke uns freundlich an, dann sind wir gerettet!

Notas al pie

  1. 80,2 Wörtlich: der du Josef.
  2. 80,7 Wörtlich: Du hast uns zum Zankapfel für unsere Nachbarn gemacht.
  3. 80,18 Wörtlich: Menschensohn. – Vgl. »Menschensohn« in den Sacherklärungen.