Het Boek

Psalmen 16:1-11

1Een speciaal lied van David.

Zorg voor mij, mijn God,

ik zoek mijn bescherming bij U.

2Ik zei tegen de Here:

‘U bent mijn God,

er is niets of niemand beter dan U.

3Als ik kijk naar de andere mensen die U volgen,

wordt mijn hart warm van blijdschap.

4Mensen die afgoden nalopen,

worden getroffen door veel ellende.

Ik zal nooit aan hun afgoden offeren,

zelfs hun namen zal ik niet noemen.

5Here, U bent alles wat ik bezit en ooit begeer

U leidt mijn hele leven.

6U geeft mij meer dan ik nodig heb

en alles wat ik van U ontvang,

geeft mij grote vreugde.’

7Ik loof de Here,

die mij steeds de weg wees.

Zelfs wanneer ik slaap, leidt Hij mij.

8Ik heb de Here altijd voor ogen,

Hij leidt mij en houdt mij overeind.

9Daarom is er vreugde in mijn hart

en ben ik gelukkig.

Zelfs mijn lichaam

is veilig bij Hem.

10U zult mij niet

in het dodenrijk laten liggen.

U zult het lichaam van uw beminde niet

laten vergaan.

11U leert mij hoe ik leven moet,

mijn grootste vreugde is dicht bij U te zijn.

Uw liefde is er tot in eeuwigheid.

Hoffnung für Alle

Psalm 16:1-11

Du bist mein ganzes Glück!

1Ein Lied von David.16,1 Das hebräische Wort »miktam« in den Überschriften der Psalmen 16 und 56–60 ist nur schwer zu deuten und meint möglicherweise »Besinnungslied«.

Beschütze mich, Gott, denn bei dir suche ich Zuflucht!

2Ich bekenne: Du bist mein Herr

und mein ganzes Glück!

3Darum freue ich mich über alle, die zu dir gehören.

Sie bedeuten mir mehr als alle anderen in diesem Land!16,3 Der hebräische Text ist nicht sicher zu deuten.

4Wer sich aber von dem lebendigen Gott abwendet

und anderen Göttern nachläuft,

der kommt aus dem Kummer nicht mehr heraus.

Diesen Göttern will ich kein Opfer bringen,

nicht einmal ihre Namen nehme ich in den Mund.

5Du, Herr, bist alles, was ich habe;

du gibst mir, was ich zum Leben brauche.

In deiner Hand liegt meine Zukunft.

6Ich darf ein wunderbares Erbe von dir empfangen,

ja, was du mir zuteilst, gefällt mir.16,6 Wörtlich: (Vers 5) Der Herr ist mein Erbteil und mein Becher (= Geschick). Du sicherst mir mein Los. (Vers 6) Die Messschnüre sind mir in einer lieblichen Gegend zugefallen, ja, mein Erbteil gefällt mir.

7Ich preise den Herrn, denn er gibt mir guten Rat.

Selbst nachts erinnert mich mein Gewissen an das, was er sagt.

8Ich sehe immer auf den Herrn.

Er steht mir zur Seite, damit ich nicht falle.

9Darüber freue ich mich von ganzem Herzen,

alles in mir bricht in Jubel aus.

Bei dir, Herr, bin ich in Sicherheit.16,9 Wörtlich: Auch mein Körper wird in Sicherheit ruhen.

10Denn du wirst mich nicht dem Totenreich überlassen

und mich nicht der Verwesung preisgeben, ich gehöre ja zu dir.

11Du zeigst mir den Weg, der zum Leben führt.

Du beschenkst mich mit Freude, denn du bist bei mir;

aus deiner Hand empfange ich unendliches Glück.