Hoffnung für Alle

Psalm 95

Lobt Gott und hört auf das, was er sagt!

1Kommt, lasst uns dem Herrn zujubeln!
    Wir wollen ihn preisen, den Fels, bei dem wir Rettung finden!
Lasst uns dankbar zu ihm kommen
    und ihn mit fröhlichen Liedern besingen!
Denn der Herr ist ein gewaltiger Gott,
    der große König über alle Götter!
In seiner Hand liegt alles – von den Tiefen der Erde
    bis hin zu den Gipfeln der höchsten Berge.
Ihm gehört das Meer, er hat es ja gemacht,
    und seine Hände haben das Festland geformt.
Kommt, wir wollen ihn anbeten und uns vor ihm beugen;
    lasst uns niederknien vor dem Herrn, unserem Schöpfer!
Denn er ist unser Gott, und wir sind sein Volk.
    Er kümmert sich um uns wie ein Hirte,
    der seine Herde auf die Weide führt.

Hört doch auf das, was er euch heute sagt:
»Verschließt eure Herzen nicht, wie es eure Vorfahren getan haben;
damals, als sie mich in der Wüste herausforderten
und mir bittere Vorwürfe machten[a].
Jeden Tag erlebten sie, dass ich sie führte.
    Und trotzdem haben sie immer wieder
    neue Beweise meiner Macht verlangt.
10 Vierzig Jahre lang ekelte ich mich vor diesem Volk.
Schließlich sagte ich: ›Ihr ganzes Wünschen und Wollen
ist verkehrt und leitet sie in die Irre.
    Die Wege, die ich sie führen will, verstehen sie nicht.‹
11 Darum habe ich in meinem Zorn geschworen:
    Niemals sollen sie in das verheißene Land kommen,
    nie die Ruhe finden, die ich ihnen geben wollte!‹«

Notas al pie

  1. 95,8 Vers 8b wörtlich: wie zu Meriba, wie am Tag von Massa in der Wüste. – Meriba bedeutet »Vorwurf«, Massa »Herausforderung«. Vgl. 2. Mose 17,1‒7.

New Serbian Translation

Псалми 95

1Дођите! Кличимо Господу!
    Ускликнимо Стени нашега спасења!
Дођимо пред њега с похвалама,
    у песмама кличимо му!

Јер Господ је велик Бог,
    цар је велик над свим боговима.
У његовој су руци дубине земаљске,
    његови су врхови планина.
Његово је море, он га је створио;
    руке су му копно начиниле.

Дођите да ничице попадамо!
    Хајде да се поклонимо и клекнемо
    пред Господом, Саздатељем нашим!
Јер он је наш Бог,
    а ми народ његове испаше,
    стадо које води.

Данас кад глас његов чујете:
„Тврда срца не будите као на Мериви,
    у пустињи у дан Масе[a].
Оци ваши мене су кушали,
    изазивали ме, иако су дела моја гледали.
10 Четрдесет лета сам се гнушао оног нараштаја и рекох:
    ’Верности нема у њима никакве,
    путеве моје они не познају.’
11 У гневу сам се тада заклео:
    ’Неће они ући у мој починак.’“

Notas al pie

  1. 95,8 Према 2. Мој 17,7 Маса и Мерива су места чија имена, свађа и искушавање имају сликовито значење.