Hoffnung für Alle

Psalm 95

Lobt Gott und hört auf das, was er sagt!

1Kommt, lasst uns dem Herrn zujubeln!
    Wir wollen ihn preisen, den Fels, bei dem wir Rettung finden!
Lasst uns dankbar zu ihm kommen
    und ihn mit fröhlichen Liedern besingen!
Denn der Herr ist ein gewaltiger Gott,
    der große König über alle Götter!
In seiner Hand liegt alles – von den Tiefen der Erde
    bis hin zu den Gipfeln der höchsten Berge.
Ihm gehört das Meer, er hat es ja gemacht,
    und seine Hände haben das Festland geformt.
Kommt, wir wollen ihn anbeten und uns vor ihm beugen;
    lasst uns niederknien vor dem Herrn, unserem Schöpfer!
Denn er ist unser Gott, und wir sind sein Volk.
    Er kümmert sich um uns wie ein Hirte,
    der seine Herde auf die Weide führt.

Hört doch auf das, was er euch heute sagt:
»Verschließt eure Herzen nicht, wie es eure Vorfahren getan haben;
damals, als sie mich in der Wüste herausforderten
und mir bittere Vorwürfe machten[a].
Jeden Tag erlebten sie, dass ich sie führte.
    Und trotzdem haben sie immer wieder
    neue Beweise meiner Macht verlangt.
10 Vierzig Jahre lang ekelte ich mich vor diesem Volk.
Schließlich sagte ich: ›Ihr ganzes Wünschen und Wollen
ist verkehrt und leitet sie in die Irre.
    Die Wege, die ich sie führen will, verstehen sie nicht.‹
11 Darum habe ich in meinem Zorn geschworen:
    Niemals sollen sie in das verheißene Land kommen,
    nie die Ruhe finden, die ich ihnen geben wollte!‹«

Notas al pie

  1. 95,8 Vers 8b wörtlich: wie zu Meriba, wie am Tag von Massa in der Wüste. – Meriba bedeutet »Vorwurf«, Massa »Herausforderung«. Vgl. 2. Mose 17,1‒7.

New International Reader's Version

Psalm 95

Psalm 95

Come, let us sing for joy to the Lord.
    Let us give a loud shout to the Rock who saves us.
Let us come to him and give him thanks.
    Let us praise him with music and song.

The Lord is the great God.
    He is the greatest King.
    He rules over all the gods.
He owns the deepest parts of the earth.
    The mountain peaks belong to him.
The ocean is his, because he made it.
    He formed the dry land with his hands.

Come, let us bow down and worship him.
    Let us fall on our knees in front of the Lord our Maker.
He is our God.
    We are the sheep belonging to his flock.
    We are the people he takes good care of.

If only you would listen to his voice today.
    He says, “Don’t be stubborn as you were at Meribah.
    Don’t be stubborn as you were that day at Massah in the desert.
There your people of long ago really tested me.
    They did it even though they had seen what I had done for them.
10 For 40 years I was angry with them.
    I said, ‘Their hearts are always going astray.
    They do not know how I want them to live.’
11 So when I was angry, I made a promise.
    I said, ‘They will never enjoy the rest I planned for them.’ ”