Hoffnung für Alle

Psalm 87

Zion, Gottes geliebte Stadt

1Ein Lied von den Nachkommen Korachs.

Hoch auf dem heiligen Berg hat Gott die Stadt Zion errichtet.
Er liebt Jerusalem mit seinen herrlichen Toren
    mehr als alle anderen Orte, in denen die Nachkommen von Jakob wohnen.

Du bist weltberühmt, du Stadt Gottes!
    Der Herr sagt:
»In Ägypten und Babylon gibt es Menschen,
    die mich kennen und ehren,
und auch bei den Philistern, in Tyrus und Äthiopien
    findet man Bürger meiner Stadt.«[a]

Aber von Jerusalem selbst heißt es:
»Alle seine Einwohner haben hier ihr Bürgerrecht!«[b]
    Ja, er, der Höchste, lässt Zion fest bestehen!
Der Herr wird eine Liste aller Völker aufstellen
    und darin jeden vermerken, der zu Jerusalem gehört.[c]
Sie alle werden tanzen und fröhlich singen:
    »Was wir haben, verdanken wir dieser Stadt!«

Notas al pie

  1. 87,4 Wörtlich: Ich will Rahab und Babel zu denen zählen, die mich kennen; siehe, Philistäa und Tyrus samt Kusch. Dieser ist dort geboren. – Vgl. »Rahab« in den Sacherklärungen.
  2. 87,5 Wörtlich: Mann für Mann ist dort geboren.
  3. 87,6 Wörtlich: Der Herr wird schreiben beim Verzeichnen der Völker: Dieser ist dort geboren. – Vgl. Jesaja 56,5; Hesekiel 13,9.

O Livro

Salmos 87

Salmo e Cântico dos descendentes de Coré.

1Sião tem os seus fundamentos
entre as montanhas santas de Deus.
O Senhor ama os portões de Sião,
mais do que qualquer outra morada de Jacob.

Coisas maravilhosas se dizem de ti, ó cidade de Deus! (Pausa)
“Gente de Raab[a] e da Babilónia
estará entre os que me reconhecem como seu Deus;
gentes da Filisteia, de Tiro e de Cuche
serão consideradas cidadãos de Jerusalém.”
E de Sião se dirá:
“Este e aquele nasceram ali!
Foi o Altíssimo que a estabeleceu.”
E o Senhor os inscreverá no registo dos povos
como tendo nascido ali. (Pausa)

E os cantores, acompanhados de instrumentistas,
a louvarão dizendo:
“Tu és a fonte de todo o bem da minha vida!”

Notas al pie

  1. 87.4 Este nome hebraico transmite a ideia de um monstro marinho que representava o caos e, por vezes, o Egito.