Hoffnung für Alle

Psalm 84

Herr, ich liebe deinen Tempel!

1Ein Lied von den Nachkommen Korachs, zum Spiel auf der Gittit[a].

Herr, du allmächtiger Gott,
wie sehr liebe ich den Ort, wo du wohnst!
Ich kann es kaum noch erwarten, ja, ich sehne mich danach,
    in die Vorhöfe deines Tempels zu kommen!
Mit Leib und Seele juble ich dir zu,
    du lebendiger Gott!
Sogar die Vögel haben hier ein Nest gebaut,
    die Schwalben sind hier zu Hause –
in der Nähe deiner Altäre ziehen sie ihre Jungen groß.
    Herr, du allmächtiger Gott, du bist mein König und mein Gott!

Glücklich sind alle, die in deinem Haus wohnen dürfen!
    Jederzeit können sie dich loben!
Glücklich sind alle, die ihre Stärke in dir suchen,
    die gerne und voll Freude zu deinem Heiligtum ziehen[b].
Wenn sie durch ein dürres Tal gehen[c], brechen dort Quellen hervor,
    und der Herbstregen bewässert das trockene Land.
So wandern sie mit stets neuer Kraft,
    bis sie vor Gott auf dem Berg Zion stehen.
Du allmächtiger Herr und Gott, höre mein Gebet!
    Du Gott Jakobs, vernimm meine Bitte!
10 Gott, hilf dem König, der uns beschützt![d]
    Steh ihm bei, denn du hast ihn erwählt![e]

11 Herr, ein Tag in den Vorhöfen deines Tempels
    ist mehr wert als tausend andere!
Ich möchte lieber an der Schwelle deines Hauses stehen,
    als bei den Menschen wohnen, die dich missachten!
12 Denn Gott, der Herr, ist die Sonne, die uns Licht und Leben gibt,
schützend steht er vor uns wie ein Schild.
Er schenkt uns seine Liebe und verleiht uns hohes Ansehen.
    Wer ihm rückhaltlos ergeben ist, den lässt er nie zu kurz kommen.
13 Herr, du allmächtiger Gott,
    glücklich ist jeder, der sich auf dich verlässt!

Notas al pie

  1. 84,1 Damit ist entweder ein unbekanntes Musikinstrument oder eine Melodie gemeint (so auch in Psalm 8,1; 81,1).
  2. 84,6 Wörtlich: in deren Herzen gebahnte Wege sind.
  3. 84,7 Wörtlich: durch das Baka-Tal gehen.
  4. 84,10 Wörtlich: Sieh her, o Gott, auf unseren Schild. – Vgl. Psalm 47,10; 89,19.
  5. 84,10 Wörtlich: Blicke auf das Antlitz deines Gesalbten!

O Livro

Salmos 84

Salmo dos descendentes de Coré. Para o diretor do coro.

1Como é bom estar no teu templo,
ó Senhor dos exércitos!
Eu anseio, tenho um desejo profundo
de entrar nos átrios da tua habitação.
Todo o meu ser reclama a presença do Deus vivo!
Até os pardais e as andorinhas têm a felicidade
de poder abrigar-se e fazer o ninho,
para si e para os filhotes, perto do teu altar,
Senhor dos exércitos, meu Rei e meu Deus!
Felizes os que têm o privilégio de habitar na tua casa
cantando a ti louvores! (Pausa)

Felizes aqueles cuja força vem de ti
e desejam, de coração, peregrinar nos teus caminhos!
Quando atravessarem o vale de Baca[a],
farão dele um lugar de fontes,
um lugar cheio das chuvas das tuas bênçãos!
E assim, com as forças constantemente renovadas,
irão apresentar-se perante Deus, em Sião.

Ó Senhor, Deus dos exércitos, escuta a minha oração!
Inclina os teus ouvidos, ó Deus de Jacob! (Pausa)
Ó Deus, nosso defensor,
tem compaixão daquele que escolheste,
daquele que elegeste como rei!

10 Porque vale mais um dia passado nos teus átrios,
do que uma vida inteira noutro sítio qualquer.
Preferia ficar à porta da morada do meu Deus
a viver em palácios, onde haja maldade.
11 Porque o Senhor Deus é como um Sol e um escudo;
dá-nos a sua bondade e deseja honrar-nos.
Não negará bem algum aos que andam na retidão.

12 Senhor dos exércitos,
felizes são os que confiam em ti!

Notas al pie

  1. 84.6 Não se conhece a localização certa deste vale, nem o nome certo do mesmo. Aparece em hebraico com este nome, mas tem sido traduzido de diferentes formas, como vale árido. Havia neste vale umas plantas de bálsamo que pareciam chorar.