Hoffnung für Alle

Psalm 84

Herr, ich liebe deinen Tempel!

1Ein Lied von den Nachkommen Korachs, zum Spiel auf der Gittit[a].

Herr, du allmächtiger Gott,
wie sehr liebe ich den Ort, wo du wohnst!
Ich kann es kaum noch erwarten, ja, ich sehne mich danach,
    in die Vorhöfe deines Tempels zu kommen!
Mit Leib und Seele juble ich dir zu,
    du lebendiger Gott!
Sogar die Vögel haben hier ein Nest gebaut,
    die Schwalben sind hier zu Hause –
in der Nähe deiner Altäre ziehen sie ihre Jungen groß.
    Herr, du allmächtiger Gott, du bist mein König und mein Gott!

Glücklich sind alle, die in deinem Haus wohnen dürfen!
    Jederzeit können sie dich loben!
Glücklich sind alle, die ihre Stärke in dir suchen,
    die gerne und voll Freude zu deinem Heiligtum ziehen[b].
Wenn sie durch ein dürres Tal gehen[c], brechen dort Quellen hervor,
    und der Herbstregen bewässert das trockene Land.
So wandern sie mit stets neuer Kraft,
    bis sie vor Gott auf dem Berg Zion stehen.
Du allmächtiger Herr und Gott, höre mein Gebet!
    Du Gott Jakobs, vernimm meine Bitte!
10 Gott, hilf dem König, der uns beschützt![d]
    Steh ihm bei, denn du hast ihn erwählt![e]

11 Herr, ein Tag in den Vorhöfen deines Tempels
    ist mehr wert als tausend andere!
Ich möchte lieber an der Schwelle deines Hauses stehen,
    als bei den Menschen wohnen, die dich missachten!
12 Denn Gott, der Herr, ist die Sonne, die uns Licht und Leben gibt,
schützend steht er vor uns wie ein Schild.
Er schenkt uns seine Liebe und verleiht uns hohes Ansehen.
    Wer ihm rückhaltlos ergeben ist, den lässt er nie zu kurz kommen.
13 Herr, du allmächtiger Gott,
    glücklich ist jeder, der sich auf dich verlässt!

Notas al pie

  1. 84,1 Damit ist entweder ein unbekanntes Musikinstrument oder eine Melodie gemeint (so auch in Psalm 8,1; 81,1).
  2. 84,6 Wörtlich: in deren Herzen gebahnte Wege sind.
  3. 84,7 Wörtlich: durch das Baka-Tal gehen.
  4. 84,10 Wörtlich: Sieh her, o Gott, auf unseren Schild. – Vgl. Psalm 47,10; 89,19.
  5. 84,10 Wörtlich: Blicke auf das Antlitz deines Gesalbten!

Amplified Bible

Psalm 84

Longing for the Temple Worship.

To the Chief Musician; set to a [a]Philistine lute. A Psalm of the sons of Korah.

1How lovely are Your dwelling places,
O Lord of hosts!

My soul (my life, my inner self) longs for and greatly desires the courts of the Lord;
My heart and my flesh sing for joy to the living God.

The bird has found a house,
And the swallow a nest for herself, where she may lay her young—
Even Your altars, O Lord of hosts,
My King and my God.

Blessed and greatly favored are those who dwell in Your house and Your presence;
They will be singing Your praises all the day long. Selah.


Blessed and greatly favored is the man whose strength is in You,
In [b]whose heart are the highways to Zion.

Passing through the Valley of Weeping ([c]Baca), they make it a place of springs;
The early rain also covers it with blessings.

They go from strength to strength [increasing in victorious power];
Each of them appears before God in Zion.


O Lord God of hosts, hear my prayer;
Listen, O God of Jacob! Selah.

See our shield, O God,
And look at the face of Your anointed [the king as Your representative].
10 
For a day in Your courts is better than a thousand [anywhere else];
I would rather stand [as a doorkeeper] at the threshold of the house of my God
Than to live [at ease] in the tents of wickedness.
11 
For the Lord God is a sun and shield;
The Lord bestows grace and favor and honor;
No good thing will He withhold from those who walk uprightly.
12 
O Lord of hosts,
How blessed and greatly favored is the man who trusts in You [believing in You, relying on You, and committing himself to You with confident hope and expectation].

Notas al pie

  1. Psalm 84:1 A technical musical term, meaning uncertain.
  2. Psalm 84:5 Lit their.
  3. Psalm 84:6 Possibly a kind of plant.