Hoffnung für Alle

Psalm 75

Schluss mit euren großen Worten!

1Ein Lied von Asaf, nach der Melodie: »Richte nicht zugrunde«.

Wir danken dir, o Gott – ja, dir allein gilt unser Dank!
    Denn du bist uns nahe! Von deinen Wundern erzählen wir.

Gott spricht: »Wenn meine Zeit gekommen ist,
    werde ich Gericht halten und für Gerechtigkeit sorgen!
Mag auch die Erde beben, und mögen ihre Bewohner vor Angst zittern –
    ich selbst habe die Fundamente der Erde unverrückbar festgelegt.
So befehle ich nun den großmäuligen Angebern:
Schluss mit euren großen Worten!
    Denen, die mich ablehnen, sage ich: Blast euch nicht so auf!
Ja, hört auf zu prahlen und lasst ab von eurem Stolz![a]
    Tragt eure Nase nicht so hoch!
Wahre Größe kann kein Mensch verleihen –
    ganz gleich, woher er kommt![b]«

Denn Gott allein ist Richter:
    Den einen lässt er fallen, den anderen bringt er zu Ansehen und Macht.
Der Herr hat einen Becher in seiner Hand,
    gefüllt mit starkem, betäubendem Trank.
Alle, die Gott verachten,
    müssen den Becher bis zum letzten bitteren Tropfen austrinken.

10 Ich aber will immer von Gott erzählen,
    für ihn, den Gott Jakobs, will ich musizieren.

11 Er spricht: »Ich werde die Macht der Gottlosen brechen;
    doch alle, die zu mir gehören, bringe ich zu Ansehen und Macht[c]

Notas al pie

  1. 75,6 Verse 5b–6a wörtlich: Denen, die mich ablehnen, sage ich: Erhebt nicht das Horn! Erhebt nicht zur Höhe euer Horn!
  2. 75,7 Wörtlich: Denn weder vom Osten noch vom Westen noch von der Wüste (= vom Süden) kommt Erhöhung.
  3. 75,11 Wörtlich: die Hörner der Treuen werden erhöht werden.

Bibelen på hverdagsdansk

Salme 75

Guds retfærdige dom

1Til korlederen: En lovsang af Asaf.

Vi priser og takker dig, Gud,
    vi glæder os over din godhed.
Du er os altid nær,
    og vi oplever din underfulde hjælp.

Dommen kommer til den fastsatte tid,
    og det bliver en retfærdig dom.
Jorden skal ryste og menneskene skælve,
    men Gud står urokkeligt fast.

Jeg siger til de stolte: „Vær ikke hovmodige.”
    Jeg advarer de gudløse: „Vær ikke selvsikre.
Prøv ikke på at kæmpe mod himlens Gud,
    sæt jer endelig ikke op imod ham.
Dommen kommer hverken fra øst eller vest,
    eller fra ørkenen nede mod syd.
For det er Gud, der dømmer os alle:
    han ydmyger den ene og ophøjer den anden.
Herren holder et bæger i hånden,
    hans vrede bobler som en krydret vin.
Han udøser sin straf over alle de onde,
    de skal tømme bægeret til sidste dråbe.”

10 Men jeg vil altid juble og glædes,
    takke og lovprise Israels Gud,
11 for han vil bryde de gudløses magt,
    men de gudfrygtiges styrke skal vokse.