Hoffnung für Alle

Psalm 41

Vom Tod gezeichnet, von Freunden verlassen

1Ein Lied von David.

Glücklich ist, wer sich für die Schwachen einsetzt!
    Wenn ihn ein Unglück trifft, hilft der Herr ihm wieder heraus.
Der Herr wird ihn beschützen und am Leben erhalten;
im ganzen Land wird man von seinem Glück erzählen.
    Gott überlässt ihn nicht der Willkür seiner Feinde.
Und wenn er auf dem Krankenbett liegt,
    steht der Herr ihm zur Seite und hilft ihm wieder auf.

Deshalb bete ich zu dir: »Herr, ich habe gegen dich gesündigt,
    aber sei mir gnädig und mach mich wieder gesund!«
Meine Feinde wünschen mir Böses und fragen hämisch:
    »Wann ist er endlich tot? Niemand soll mehr an ihn denken!«
Wenn mich einer von ihnen besucht,
    heuchelt er Mitgefühl.
In Wirklichkeit sucht er nur Stoff für seine Verleumdungen.
    Kaum ist er fort, verbreitet er seine Gerüchte über mich.
Alle, die mich hassen, tun sich zusammen
und tuscheln hinter meinem Rücken.
    Sie planen Böses gegen mich und verfluchen mich.
»Die Krankheit soll ihn auffressen!«, sagen sie.
    »Wer so daniederliegt, steht nicht wieder auf!«
10 Sogar mein engster Freund, mit dem ich mein Brot teilte
    und dem ich vertraute, tritt mich nun mit Füßen.

11 Du aber, Herr, sei mir gnädig und richte mich wieder auf,
    damit ich mit meinen Feinden abrechnen kann!
12 Du lässt nicht zu, dass sie über mich triumphieren;
    daran erkenne ich, dass du mich liebst.
13 Du hältst zu mir, weil ich unschuldig bin.
    Für immer darf ich in deiner Nähe bleiben.

14 Gepriesen sei der Herr, der Gott Israels,
    von jetzt an bis in alle Ewigkeit!
    Amen, so soll es sein!

Nova Versão Internacional

Salmos 41

Salmo 41

Para o mestre de música. Salmo davídico.

Como é feliz aquele
    que se interessa pelo pobre!
O Senhor o livra em tempos de adversidade.
O Senhor o protegerá e preservará a sua vida;
ele o fará feliz na terra
e não o entregará ao desejo dos seus inimigos.
O Senhor o susterá
    em seu leito de enfermidade,
e da doença o restaurará.

Eu disse: Misericórdia, Senhor,
cura-me, pois pequei contra ti.
Os meus inimigos
    dizem maldosamente a meu respeito:
“Quando ele vai morrer?
    Quando vai desaparecer o seu nome?”
Sempre que alguém vem visitar-me,
    fala com falsidade,
    enche o coração de calúnias
    e depois as espalha por onde vai.
Todos os que me odeiam
    juntam-se e cochicham contra mim,
imaginando que o pior me acontecerá:
“Uma praga terrível o derrubou;
está de cama, e jamais se levantará”.
Até o meu melhor amigo,
em quem eu confiava
e que partilhava do meu pão,
    voltou-se[a] contra mim.

10 Mas, tu, Senhor, tem misericórdia de mim;
    levanta-me, para que eu lhes retribua.
11 Sei que me queres bem,
    pois o meu inimigo não triunfa sobre mim.
12 Por causa da minha integridade me susténs
    e me pões na tua presença para sempre.

13 Louvado seja o Senhor, o Deus de Israel,
de eternidade a eternidade!
    Amém e amém!

Notas al pie

  1. 41.9 Hebraico: levantou o calcanhar.