Hoffnung für Alle

Psalm 15

Wen nimmt Gott an?

1Ein Lied von David.

Herr, wer darf in dein Heiligtum[a] kommen?
    Wer darf auf deinem heiligen Berg zu Hause sein?
Jeder, der aufrichtig lebt, der das Rechte tut
    und durch und durch ehrlich ist.
Jeder, der andere nicht verleumdet,
der seinen Mitmenschen kein Unrecht zufügt
    und Nachbarn und Verwandte nicht in Verruf bringt.
Jeder, der keine Freundschaft pflegt mit denen, die Gott verworfen hat,
sondern alle achtet, die dem Herrn mit Ehrfurcht begegnen.
    Jeder, der hält, was er geschworen hat,
    auch wenn ihm daraus Nachteile entstehen.
Jeder, der keine Wucherzinsen nimmt, wenn er Geld ausleiht,
und der sich nicht bestechen lässt,
gegen Unschuldige falsch auszusagen oder sie zu verurteilen.
    Wer so handelt, der wird niemals zu Fall kommen!

Notas al pie

  1. 15,1 Wörtlich: dein Zelt.

Nkwa Asem

Nnwom 15

Nea Onyankopɔn hwehwɛ

1Awurade, hena na ɔbɛkɔ w’asɔrefi? Hena na ɔbɛsom wɔ Sion, wo bepɔw kronkron no so?

Onipa a otie Onyankopɔn wɔ biribiara mu no, na daa ɔyɛ ade trenee, na ne nsɛm yɛ nokware, na ommu afoforo abomfiaa. Ɔnyɛ n’afɛfo bɔne na onni wɔn ho nseku. Obu wɔn a Onyankopɔn apa wɔn no animtiaa, na odi wɔn a wotie Awurade no ni. Ɔkwan biara so, odi ne bɔhyɛ so. Ɔma bosea a, onnye mfantom na wontumi nhyɛ n’afonom sɛ onni adansekurum. Nea ɔyɛ eyinom no tim hɔ daa.