Hoffnung für Alle

Psalm 135

Der Herr ist mächtiger als alle Götter!

1Halleluja – lobt den Herrn!
Preist den Namen des Herrn,
    ja, lobt ihn, alle seine Diener,
die ihr in seinem Tempel steht,
    in den Vorhöfen beim Haus unseres Gottes!
Preist den Herrn, denn er ist gut;
    musiziert zur Ehre seines herrlichen Namens.
Er hat die Nachkommen Jakobs auserwählt
    und ganz Israel zu seinem Eigentum erklärt.

Ja, ich habe erkannt: Groß ist der Herr!
    Unser Herr ist mächtiger als alle Götter.
Was er will, das tut er auch –
    sei es im Himmel oder auf der Erde,
    im Meer oder in den tiefsten Tiefen.
Er lässt Wolken am Horizont aufsteigen,
er sendet Regen und grelle Blitze,
    den Sturmwind holt er aus seiner Kammer
    und schickt ihn auf die Reise.
In Ägypten tötete er alle ältesten Söhne,
    die Erstgeborenen von Mensch und Vieh.
Er vollbrachte dort Zeichen und Wunder
    am Pharao und allen seinen Untergebenen.

10 Er besiegte viele Völker
    und ließ mächtige Könige umkommen:
11 Sihon, den König der Amoriter, Og, den König von Baschan,
    und alle Könige von Kanaan.
12 Die Länder, über die sie geherrscht hatten, übergab er Israel,
    sein Volk bekam das ganze Gebiet als bleibenden Besitz.

13 Herr, dein Name wird nie in Vergessenheit geraten;
    dich wird man rühmen, solange es Menschen gibt.
14 Du, Herr, wirst deinem Volk zum Recht verhelfen.
    Du erbarmst dich über alle, die dir dienen.

15 Die Götter der anderen Völker
sind nur Figuren aus Silber und Gold,
    von Menschenhänden gemacht.
16 Sie haben einen Mund, aber reden können sie nicht;
    Augen haben sie, doch sie können nicht sehen.
17 Mit ihren Ohren hören sie nicht,
    auch können sie nicht atmen.
18 Genauso starr und tot sollen die werden, die diese Götzen schufen,
    und auch alle, die solchen Götzen vertrauen!

19 Ihr Israeliten, lobt den Herrn!
    Ihr Priester,[a] lobt den Herrn!
20 Ihr Leviten, lobt den Herrn!
    Alle, die ihr den Herrn achtet – lobt ihn!
21 Gelobt sei der Herr auf dem Berg Zion,
    denn dort in Jerusalem ist seine Wohnung.
    Lobt den Herrn – halleluja!

Notas al pie

  1. 135,19 Wörtlich: Haus Aaron.

Nkwa Asem

Nnwom 135

Ayeyi dwom

1Kamfo Awurade! Monkamfo ne din, Awurade asomfo a, mugyina Awurade fi a ɛyɛ Onyankopɔn fi hɔ no. Monkamfo Awurade efisɛ, oye. Monto ayeyi nnwom wɔ ne din mu efisɛ, ne yam ye. Oyii Yakob maa ne ho na oyii Israelfo sɛ n’ankasa ne de.

Minim sɛ yɛn Awurade yɛ ɔkɛse; Ɔyɛ ɔkɛse sen anyame no nyinaa. Ɔyɛ nea ɔpɛ biara wɔ soro ne asase so, ɛpo mu ne ɛpo ase pɛɛ. Ɔma ahum mu mununkum fi asase ano ba; ɔma anyinam twa fi ahum no mu na watwe mframa afi ne hintabea. Okum nnipa ne mmoa nyinaa mmakan wɔ Misraim. Ɛhɔ na ɔyɛɛ anwonwade de twee ɔhene ne ne mpanyimfo aso. 10 Ɔsɛee aman pii, kunkum ahene atumfo. 11 Okum Amorihene, Sihon. Okum Basanhene, Og ne ahene a wɔwɔ Kanaan nyinaa. 12 Ɔde wɔn nsase maa ne nkurɔfo. Ɔde maa Israel.

13 Awurade, daa wɔbɔ wo din sɛ woyɛ Onyankopɔn. Nkyirimma nyinaa bɛkae wo. 14 Awurade bɛbɔ ne nkurɔfo ho ban. Obehu n’asomfo mmɔbɔ.

15 Wɔde dwetɛ ne sikakɔkɔɔ na ɛyɛɛ aman no mu anyame no; wɔde nnipa nsa nso na ɛyɛe. 16 Wɔwɔ ano, nanso wɔnkasa; wɔwɔ ani, nanso wonhu ade, 17 wɔwɔ aso, nanso wɔnte asɛm na wontumi nhome nso. 18 Wɔn a wɔyɛɛ wɔn na wogye wɔn di no nyinaa nyɛ te sɛ ahoni no ara pɛ.

19 Monkamfo Awurade, nnipa a mowɔ Israel; monkamfo no, mo Nyankopɔn asɔfo! 20 Monkamfo no, mo Lewifo; monkamfo no, mo a mosom no nyinaa! 21 Monkamfo Awurade wɔ Sion, wɔ Yerusalem, ne fi.

Kamfo Awurade!