Hoffnung für Alle

Psalm 120

Herr, rette mich vor den Lügnern!

1Ein Lied für Festbesucher, die nach Jerusalem hinaufziehen.[a]

In auswegloser Lage schrie ich zum Herrn,
    und er half mir aus meiner Not.
Ich bat: »Herr, rette mich vor diesen Lügnern,
    die die Wahrheit schamlos verdrehen!«
Ihr Betrüger, wisst ihr, womit Gott euch strafen wird
    und wie er euch euer falsches Gerede heimzahlt?
Er, der mächtige Gott, wird euch mit seinen Pfeilen treffen,
    und mit glühenden Kohlen wird er euch versengen!
Bei euch zu leben, ertrage ich kaum,
    es geht zu wie bei den Heiden in Meschech und Kedar![b]
Viel zu lange wohne ich schon hier,
    umgeben von Leuten, die den Frieden hassen.
Ich selbst bin zwar auf Frieden bedacht,
aber sobald ich auch nur den Mund aufmache,
    fangen sie schon einen Streit an!

Notas al pie

  1. 120,1 Wörtlich wie zu Beginn aller Psalmen von 120–134: »Lied der Hinaufgänge« oder »Lied der Stufen«. – Es sind Wallfahrtslieder für Festbesucher, die zum hoch gelegenen Jerusalem hinaufziehen oder im Tempelgebiet die Stufen zum Altar hinaufsteigen.
  2. 120,5 Wörtlich: Wehe mir, dass ich ein Fremder bin in Meschech, dass ich wohne bei den Zelten Kedars. – Meschech war das Volk der Moscher im Gebiet zwischen dem Schwarzen und dem Kaspischen Meer (vgl. 1. Mose 10,2), Kedar war ein räuberischer Nomadenstamm in der syrisch-arabischen Wüste (vgl. 1. Mose 25,13). Beide Völker wurden zu Sinnbildern für »Heiden und Barbaren«.

Swedish Contemporary Bible

Psalms 120

Psalm 120

En bön om räddning från dem som kommer med falska anklagelser

1En vallfartssång.[a]

I min nöd ropade jag till Herren,

och han svarade mig.

2Herre, rädda mig från lögnarna

och från bedrägligt tal.

3Vad kan han ge dig,

vad mer kan han ge dig, du lögnare?[b]

4Må han straffa dig

med krigarens skarpa pilar

och glödande ginstkol!

5Ve mig som bor i Meshek

och lever bland Kedars tält!

6Alltför länge har jag bott bland dem

som hatar fred.

7Jag är för fred,

men så fort jag säger något vill de strida.

Notas al pie

  1. 120:1 Betyder en sång medan man går uppåt, dvs. uppför bergen mot Jerusalem för de stora religiösa högtiderna.
  2. 120:3 Frågan är uppenbarligen retorisk och kan innebära att psalmisten tänker på det straff Herren kommer att ge lögnaren; se även v. 4 som tycks vara svar på frågan.