Hoffnung für Alle

Psalm 116

Du hast mir das Leben neu geschenkt!

1Ich liebe den Herrn,
    denn er hat mich gehört, als ich zu ihm um Hilfe schrie.
Ja, er hat sich zu mir herabgeneigt;
    mein Leben lang will ich zu ihm rufen!

Ich war schon gefangen in den Fesseln des Todes,
Sterbensangst hatte mich gepackt,
    und ich war völlig verzweifelt.
Da schrie ich laut zum Herrn, ich flehte ihn an:
    »O Herr, rette mein Leben!«
Wie gnädig und gerecht ist der Herr!
    Ja, unser Gott ist voll Erbarmen!
Er beschützt alle, die sich selbst nicht helfen können.
    Ich war in großer Gefahr, doch der Herr hat mir geholfen!
Nun kann ich wieder ruhig werden und sagen:
    »Der Herr hat mir Gutes erwiesen!«
Ja, er hat mich vor dem sicheren Tod gerettet.
    Meine Tränen hat er getrocknet
    und mich vor dem Untergang bewahrt.
Ich darf am Leben bleiben,
    darf weiterleben in seiner Nähe.
10 Ich vertraute auf Gott, darum sagte ich ihm:
    »Ich weiß nicht mehr aus noch ein!«
11 In meiner Bestürzung rief ich:
    »Auf keinen Menschen kann man sich verlassen!«
12 Wie soll ich dem Herrn nun danken
    für all das Gute, das er mir getan hat?
13 Beim Opfermahl will ich den Kelch zum Dank erheben
    und den Herrn preisen, der mich gerettet hat.[a]
14 Vor seinem ganzen Volk will ich erfüllen,
    was ich ihm versprochen habe.

15 Der Herr bewahrt alle, die ihm die Treue halten,
    denn in seinen Augen ist ihr Leben wertvoll[b].
16 Gott, du bist mein Herr, und ich diene dir,
wie schon meine Mutter es getan hat.
    Du hast mich den Klauen des Todes entrissen.
17 Deshalb will ich dir ein Dankopfer bringen
    und deinen Namen, Herr, preisen.
18-19 Vor den Augen deines ganzen Volkes –
    in den Vorhöfen des Tempels mitten in Jerusalem –
will ich dir, Herr, meine Gelübde erfüllen.
    Halleluja – lobt den Herrn!

Notas al pie

  1. 116,13 Wörtlich: Ich will den Becher des Heils erheben und den Namen des Herrn anrufen.
  2. 116,15 Wörtlich: denn kostbar ist in den Augen des Herrn der Tod seiner Frommen.

O Livro

Salmos 116

1Eu amo o Senhor, porque ele ouve a minha voz
e as minhas orações.
Ele dá-me atenção e ouve-me.
Enquanto viver, hei de chamar por ele!

Cercaram-se laços de morte;
assaltaram-me angústias do mundo dos mortos.
Vi-me profundamente abatido.
Então clamei pelo Senhor, gritando pelo seu nome:
Senhor, salva-me!”

Como o Senhor é bom e justo!
É cheio de misericórdia, o nosso Deus!
O Senhor protege os simples e os inocentes.
Estava profundamente abatido pelas circunstâncias,
mas ele livrou-me.

Agora sim, posso descansar,
porque o Senhor fez uma obra maravilhosa na minha vida.

Tu, Senhor, livraste-me da morte,
enxugaste-me as lágrimas dos olhos,
evitaste que os meus pés tropeçassem mortalmente.
Agora sei que poderei continuar a viver,
aqui na terra e na presença do Senhor.

10 Acreditei quando falei:
“Eu estive muito aflito.”
11 Estando perturbado, eu disse:
“Todo o homem é mentiroso.”

12 Mas agora, que hei de dar ao Senhor
por tudo quanto fez por mim?

13 Erguerei diante do Senhor o meu cálice,
agradecendo-lhe a salvação!
14 Hei de oferecer publicamente tudo quanto prometi,
em reconhecimento pelo que me fez!

15 É muito custosa, aos olhos do Senhor,
a morte dos que lhe pertencem!
16 Senhor, tu me livraste das minhas prisões,
por isso, te hei de servir sempre,
assim como a minha mãe te serviu.

17 Oferecer-te-ei sacrifícios de louvor e
invocarei o nome do Senhor.
18 Cumprirei todos os compromissos que fiz ao Senhor,
na presença de todo o seu povo,
19 nos átrios da casa do Senhor,
junto de ti, ó Jerusalém!

Louvem o Senhor!