Hoffnung für Alle

Nahum 3:1-19

Keine Schande bleibt Ninive erspart!

1Wehe dieser Stadt, die vor keiner Bluttat zurückschreckt, die sich auf Lug und Betrug gründet. Sie ist vollgestopft mit gestohlenen Schätzen und kann vom Rauben doch nie genug bekommen.

2Da! Peitschengeknall und Räderrasseln! Pferde galoppieren, Streitwagen rasen dahin! 3Die Reiter preschen vorwärts, Schwerter glänzen, Speere blitzen auf. Das Schlachtfeld ist übersät mit Gefallenen, man stolpert über Berge von Leichen; niemand kann sie mehr zählen! 4Das ist die Strafe für Ninive, diese Hure, die mit ihren Reizen ganze Völker verführte und sie mit ihren Zauberkünsten umgarnte!

5Denn so spricht der Herr, der allmächtige Gott: »Jetzt ziehe ich dich zur Rechenschaft! Ich reiße dir den Rock hoch bis übers Gesicht, dass du vor den Völkern nackt dastehst und dich zu Tode schämen musst. 6Mit stinkendem Dreck bewerfe ich dich, keine Schande bleibt dir erspart; ja, ich stelle dich öffentlich zur Schau! 7Dann wird jeder, der dich sieht, davonlaufen und entsetzt rufen: ›Ninive ist verwüstet! Wer wird darüber trauern?‹ Ich sage dir: Es wird sich kein Tröster für dich finden!

8Meinst du vielleicht, dir werde es besser ergehen als der Stadt Theben? Sie war von den Wassern des Nils wie von einer schützenden Mauer umgeben. 9Ein schier endloses Heer aus Äthiopien und ganz Ägypten bot sie zu ihrer Verteidigung auf, Soldaten aus Put und Libyen kamen ihr zu Hilfe. 10Trotzdem wurden ihre Einwohner in die Verbannung verschleppt und kleine Kinder auf der Straße zerschmettert; man teilte die führenden Männer durch das Los unter sich auf und führte sie in Ketten ab.

11Auch deine Einwohner, Ninive, werden umhertaumeln, als seien sie betrunken; vergeblich werden sie Schutz suchen, wenn der Feind über sie herfällt. 12Deine Festungen sind wie Feigenbäume mit den ersten reifen Feigen daran: Man braucht sie nur zu schütteln, schon fallen einem die Früchte in den Mund. 13Sieh dir deine Truppen an – sie können sich nicht mehr wehren, den Feinden stehen Tür und Tor offen. Ungehindert dringen sie ins Land ein und brennen deine Festungen nieder.

14Ja, sammle dir nur Wasservorräte für die Zeit der Belagerung und verstärk deine Verteidigungsanlagen! Los, stampf den Lehm und forme Ziegelsteine daraus! 15Trotzdem wirst du in Flammen aufgehen, und deine Bewohner werden durch das Schwert fallen. Selbst wenn du deine Truppen verstärkst und ein Heer aufbietest so groß wie ein Heuschreckenschwarm: Deine Feinde werden wie gefräßige Insekten alles vernichten! 16Deine Händler sind zahlreicher als die Sterne am Himmel; doch plötzlich werden sie verschwunden sein – wie Heuschrecken, die aus der Puppe schlüpfen und wegfliegen. 17Deine Würdenträger3,17 Oder: Wachleute. und Beamten gleichen Heuschreckenschwärmen, die sich an einem kalten Tag auf einer Mauer niederlassen: Kaum bricht die Sonne durch, so fliegen sie davon, und niemand weiß, wo sie geblieben sind.

18Du König von Assyrien, deine führenden Männer wachen nie wieder auf, deine Mächtigen liegen am Boden! Dein Volk ist über alle Berge zerstreut wie Schafe, die keinen Hirten mehr haben. 19Deine Wunde ist tödlich; niemand kann deine Verletzungen heilen. Und wer von deinem Untergang erfährt, klatscht vor Freude in die Hände; denn weit und breit gibt es keinen, der nicht unter deiner unendlichen Grausamkeit gelitten hat!«

Chinese Contemporary Bible (Traditional)

那鴻書 3:1-19

尼尼微的災禍

1充滿血腥的尼尼微有禍了!

城中充滿詭詐和暴力,

害人的事從未止息。

2鞭聲啪啪,車輪隆隆,

戰馬奔騰,戰車疾馳,

3騎士衝鋒,刀光閃閃,矛槍生輝;

被殺者眾多,屍骨成堆,

人們被遍地的屍體絆倒。

4這全是因為尼尼微像妖媚的妓女大肆淫亂,

慣行邪術,

以淫行誘惑列國,

靠邪術欺騙各族。

5萬軍之耶和華說:

「我要與你為敵。

我要把你的衣裙掀到你臉上,

使列國看見你的裸體,

使列邦看見你的羞恥。

6我要把可憎之物拋在你身上,

侮辱你,

讓眾人觀看。

7凡看見你的都要逃避,說,

尼尼微毀滅了!

誰會為她悲傷呢?』

我到哪裡去尋找安慰你的人呢?」

8你能強過底比斯3·8 底比斯」希伯來文是「挪亞們」。嗎?

底比斯位於尼羅河上,

四面環水,

水是她的屏障,

又是她的城牆。

9古實埃及是她無窮的力量,

人和利比亞人是她的幫手。

10可是,她卻被擄到遠方,

她的嬰孩被摔死在各個街頭。

她的官長被抽籤瓜分,

她所有的首領都被鎖鏈鎖著。

11尼尼微啊,

你也必像醉漢一樣,

你必尋找藏身之處躲避敵人。

12你所有的堡壘都像無花果樹上的初熟果子,

一搖樹,果子就掉進吃的人口中。

13看啊,

你的軍隊就像柔弱的女人,

你境內的關口向敵人敞開,

你的門閂被火燒毀。

14你要蓄水以防圍困,

要加強防禦!

要走進土坑踩泥,

拿起磚模造磚!

15但在那裡,火要吞噬你,

刀劍要殺戮你,

要像蝗蟲吞沒你。

你只管像蝗蟲一樣繁殖,

如蚱蜢一般增多吧!

16你的商賈多過天上的繁星,

但他們像吃光後飛去的蝗蟲。

17你的臣僕像蝗蟲,

你的將領像成群的蚱蜢。

牠們寒日聚集在牆上,

太陽一出來就飛走了,

無人知道牠們的行蹤。

18亞述王啊!

你的牧人沉睡,貴族酣眠,

你的百姓分散在群山上,

無人招聚他們。

19你的創傷無法救治,

你的傷勢極其嚴重。

聽見這消息的人必鼓掌歡呼,

因為誰沒受過你無休止的暴虐呢?