Hoffnung für Alle

Nahum 2:1-14

Die Eroberung von Ninive

1Seht! Über die Berge kommt ein Bote, der eine gute Nachricht bringt: »Jetzt ist Friede! Feiert wieder eure Feste, ihr Menschen von Juda! Erfüllt die Versprechen, die ihr Gott gegeben habt! Der furchtbare Feind, der alles verwüstet hat, wird nie mehr über euer Land herfallen, denn er ist endgültig besiegt.«

2Schon rücken deine Eroberer heran, Ninive! Sie werden dich dem Erdboden gleichmachen. Bewach deine Festungen nur gut, stell überall Posten auf! Nimm all deine Kraft zusammen und rüste dich für den Kampf! 3Früher hast du Israel ausgeplündert und seine Weinberge verwüstet. Doch jetzt lässt der Herr ganz Israel wieder in seinem alten Glanz erstehen.2,3 Wörtlich: Der Herr stellt die Herrlichkeit Jakobs und die Herrlichkeit Israels wieder her.

4Da ist dein Feind, Ninive! Die kampferprobten Soldaten tragen blutrote Schilde, und ihre Kleidung leuchtet scharlachrot. Die eisernen Streitwagen funkeln wie brennende Fackeln, die Krieger schwingen ihre Lanzen, bereit für die Schlacht. 5Jetzt rasen die Wagen über die Straßen, auf den freien Plätzen überholen sie einander. Wie Flammen leuchten sie auf, sie sind schnell wie der Blitz!

6Der assyrische König ruft seine besten Offiziere; einer stolpert über den anderen, während sie zur Stadtmauer von Ninive rennen. Schon verschanzen die Feinde sich hinter Schutzdächern, um die Stadt zu stürmen. 7Am Fluss brechen sie die Schleusentore auf; die Angst packt alle am Königshof. 8Dann reißen die Feinde der Königin die Kleider vom Leib und führen sie gefangen weg.2,8 Der hebräische Text ist nicht sicher zu deuten. Ihre Dienerinnen klagen wie verängstigte Tauben und schlagen sich verzweifelt an die Brust. 9Alle fliehen aus Ninive, wie Wasser aus einem Teich abläuft. »Halt! Bleibt doch!«, ruft man ihnen hinterher, aber niemand dreht sich um.

10Plündert, ihr Soldaten! Nehmt euch Silber und Gold, denn die Stadt ist voll davon; ihr findet die kostbarsten Schätze! 11Zertreten und zertrümmert bleibt Ninive zurück, überall herrscht Zerstörung. Die Überlebenden haben allen Mut verloren, ihre Knie zittern, sie krümmen sich vor Schmerz und sind totenbleich2,11 Wörtlich: und ihre Gesichter sammeln Glut. – Die Bedeutung dieser Redewendung ist unsicher..

12Was ist jetzt aus Ninive geworden? Die Stadt glich einer Löwenhöhle, in der man sicher und ungestört lebte. 13Ihre Soldaten gingen auf Raubzüge so wie ein Löwe, der andere Tiere zerreißt und sie seinen Jungen und den Löwinnen zum Fraß bringt. Ja, man füllte die Höhle bis oben hin mit Beute!

14Doch so spricht der Herr, der allmächtige Gott: »Jetzt bekommst du es mit mir zu tun, Ninive! Deine Streitwagen lasse ich in Flammen aufgehen, und deine Soldaten, diese jungen Löwen, werden vom Schwert niedergemetzelt. Du wirst keine Beute mehr nach Hause schleppen, und nie mehr wirst du Boten aussenden, die anderen Völkern Befehle geben!«

Japanese Contemporary Bible

ナホム書 2:1-13

2

滅ぼされるニネベ

1ニネベよ。おまえはもうおしまいだ。

すでに敵の軍隊に囲まれている。

警鐘を鳴らせ。城壁に人を配置し、守りを固め、

全力を尽くして敵の侵入を見張れ。

2神の民の地は、おまえの攻撃で人はいなくなり、

破壊された。

だが主は、彼らの誉れと力とを回復する。

3兵士の盾は太陽の光を受け、真っ赤に輝く。

攻撃開始だ。深紅の軍服を見よ。

飛び跳ねる馬に引かれて、

ぴかぴかの戦車が並んで進んで来るのを見よ。

4あなたの戦車は、たいまつのような光を放ちながら、

向こう見ずに通りを突っ走り、広場を走り抜ける。

5王は役人たちを呼んで叫ぶ。

彼らはあわてふためいてつまずきながら、

守備を固めようと、城壁に向かって走る。

6だが、もう遅い。水門は開かれた。

敵が入って来る。宮殿は大騒ぎだ。

7ニネベの王妃は裸で通りに引き出され、

奴隷として引いて行かれる。

泣き悲しむ侍女たちもいっしょだ。

彼女たちが鳩のように泣く声と、

悲しんで胸を打つ音を聞け。

8ニネベは水のもれる水槽のようだ。

兵士たちは町を見捨てて、こっそり逃げ出す。

呼び戻すことはできない。

「止まれ、止まれ」とニネベが叫んでも、

彼らは走り続ける。

9銀を奪え。金を奪え。

財宝はいくらでもある。

山のような富もはぎ取られてしまう。

10まもなく、この町は人っ子一人いない

散乱状態となる。

心は恐怖におののき、ひざは震え、

彼らはぼう然として青ざめる。

11諸国の間でライオンのようにふるまい、

闘志と大胆さをみなぎらせていた町、

年老いて弱くなった者も、いたいけな子どもも

恐れることなく暮らしていた町、

あの偉大なニネベは今、どこにあるのか。

12ニネベよ、かつての勇猛なライオンよ。

おまえは妻子に食べさせるために

多くの敵を押しつぶし、

町と家を分捕り物と奴隷でいっぱいにした。

13しかし今、全能の主がおまえに立ち向かう。

武器は破壊され、

戦車は使われないままひっそりと放置される。

すぐれた若者も死んで横たわる。

もう、他国を征服して奴隷を連れて来ることもない。

再びこの地を支配できないのだ。