Hoffnung für Alle

Josua 19

Das Gebiet des Stammes Simeon

1Das zweite Los fiel auf den Stamm Simeon mit seinen Sippen. Er erhielt seinen Anteil mitten im Stammesgebiet von Juda. Ihm gehörten: Beerscheba, Scheba[a], Molada, Hazar-Schual, Baala, Ezem, Eltolad, Betul, Horma, Ziklag, Bet-Markabot, Hazar-Susa, Bet-Lebaot und Scharuhen. Es waren 13 Städte mit den dazugehörigen Dörfern. Dazu kamen Ajin, Rimmon, Eter und Aschan: zusammen vier Städte mit ihren Dörfern. Zu diesen Städten gehörten alle Ortschaften in ihrem Umkreis bis nach Baalat-Beer, dem Rama des Südens. Dies war das Gebiet des Stammes Simeon und seiner Sippen. Es wurde vom Land des Stammes Juda genommen, das für ihn allein zu groß war. Daher liegt das Gebiet von Simeon mitten in Juda.

Das Gebiet des Stammes Sebulon

10-12 Das dritte Los fiel auf den Stamm Sebulon mit seinen Sippen. Seine Südgrenze verlief vom Bach bei Jokneam ostwärts über Dabbeschet, Marala und Sarid bis zum Gebiet von Kislot-Tabor. Dann wandte sie sich als Ostgrenze nach Daberat und hinauf nach Jafia. 13 Von dort führte sie weiter östlich über Gat-Hefer, Et-Kazin und Rimmon bis nach Nea. 14 Die Nord- und Westgrenze verlief durch Hannaton und endete im Tal von Jiftach-El. 15 Zwölf Städte mit ihren Dörfern gehörten zu Sebulon, darunter Kattat, Nahalal, Schimron, Jidala und Bethlehem. 16 Dieses Gebiet erhielt der Stamm Sebulon für seine Sippen.

Das Gebiet des Stammes Issachar

17 Das vierte Los fiel auf den Stamm Issachar und seine Sippen. 18 Sein Gebiet erstreckte sich von Jesreel nach Norden und umfasste folgende Städte: Kesullot, Schunem, 19 Hafarajim, Schion, Anaharat, 20 Rabbit[b], Kischjon, Ebez, 21 Remet, En-Gannim, En-Hadda und Bet-Pazzez. 22 Die Nordgrenze führte vom Berg Tabor über Schahazajim und Bet-Schemesch zum Jordan hinab. Insgesamt 16 Städte mit ihren Dörfern gehörten zum Stamm Issachar. 23 Dieses ganze Gebiet bekam er für seine Sippen.

Das Gebiet des Stammes Asser

24 Das fünfte Los fiel auf den Stamm Asser und seine Sippen. 25 Sein Gebiet umfasste die Städte Helkat, Hali, Beten, Achschaf, 26 Alammelech, Amad und Mischal. Die Grenze verlief entlang dem Mittelmeer um das Karmelgebirge bis hinab zum Fluss Libnat. 27 Dort wandte sie sich ostwärts nach Bet-Dagon, erreichte das Gebiet Sebulons und folgte dessen Westgrenze bis zum Tal Jiftach-El im Norden. Sie zog sich weiter durch Bet-Emek und Negiël, machte einen Bogen links nach Kabul 28 und führte über Ebron[c], Rehob, Hammon und Kana bis zur großen Stadt Sidon. 29 Dann wandte sich die Grenze nach Rama und erreichte die befestigte Stadt Tyrus. Hier machte sie einen Bogen in Richtung Hosa und endete in der Umgebung von Achsib am Mittelmeer. 30 Zu Asser gehörten 22 Städte mit ihren Dörfern, darunter Umma, Afek und Rehob. 31 Diesen Teil des Landes erhielt Asser für seine Sippen.

Das Gebiet des Stammes Naftali

32 Das sechste Los entschied darüber, welches Gebiet der Stamm Naftali und seine Sippen bekommen sollten. 33-34 Die Südgrenze begann bei Lakkum am Jordan und verlief westwärts über Jabneel, Adami-Nekeb, Elon-Zaanannim und Helef bis nach Asnot-Tabor. Von dort aus führte sie als Westgrenze nach Hukkok. Im Süden stieß das Gebiet von Naftali an das Land Sebulons, im Westen an das Land Assers. Im Osten bildete der Jordan die Grenze zum Gebiet von Juda[d]. 35 Folgende befestigten Städte gehörten zu Naftali: Ziddim, Zer, Hammat, Rakkat, Kinneret, 36 Adama, Rama, Hazor, 37 Kedesch, Edreï, En-Hazor, 38 Jiron, Migdal-El, Horem, Bet-Anat und Bet-Schemesch: 19 Städte mit ihren Dörfern. 39 Dieses Gebiet bekam der Stamm Naftali für seine Sippen.

Das Gebiet des Stammes Dan

40 Das siebte Los fiel auf den Stamm Dan mit seinen Sippen. 41 Zu seinem Gebiet gehörten die Städte Zora, Eschtaol, Ir-Schemesch, 42 Schaalbim, Ajalon, Jitla, 43 Elon, Timna, Ekron, 44 Elteke, Gibbeton, Baalat, 45 Jehud, Bene-Berak, Gat-Rimmon, 46 Me-Jarkon und Rakkon mit dem Gebiet gegenüber Jafo. 47 Später erweiterte der Stamm Dan sein Gebiet. Seine Männer griffen die Stadt Leschem an, eroberten sie und töteten die Einwohner mit dem Schwert. Dann ließen sie sich dort nieder und gaben Leschem den Namen ihres Stammvaters: Dan. 48 Diese Städte und ihre Dörfer gehörten zu dem Gebiet, das der Stamm Dan mit seinen Sippen bekam.

Josuas Anteil

49 Als das ganze Land verteilt war, gaben die Israeliten auch Josua, dem Sohn von Nun, ein Stück Land in ihrer Mitte. 50 Wie der Herr es befohlen hatte, wiesen sie ihm die Stadt Timnat-Serach im Gebirge Ephraim zu, um die Josua gebeten hatte. Er baute sie aus und siedelte sich mit seiner Sippe dort an.

51 Der Priester Eleasar, Josua und die Stammesoberhäupter hatten den einzelnen Stämmen ihre Gebiete zugeteilt. Dazu hatten sie sich in Silo vor dem Eingang des heiligen Zeltes versammelt und in der Gegenwart des Herrn das Los geworfen. So war nun die Verteilung des Landes Kanaan abgeschlossen.

Notas al pie

  1. 19,2 Vermutlich: Schema. – Dieses Wort ist möglicherweise versehentlich in den Text gelangt, indem der zweite Teil des Namens Beerscheba wiederholt wurde. Vgl. die in Vers 6 genannte Gesamtzahl von 13 Städten.
  2. 19,20 Möglicherweise identisch mit Daberat. Vgl. Vers 12 und Kapitel 21,28.
  3. 19,28 Oder: Abdon. – Vgl. Kapitel 21,30.
  4. 19,33‒34 Gemeint ist vielleicht das Land Baschan, das zwar im Gebiet Manasses lag, jedoch von der Sippe des Judäers Jaïr erobert worden war. Vgl. 1. Chronik 2,22‒23.

Chinese Contemporary Bible (Simplified)

约书亚记 19

西缅支派分到的土地

1西缅支派按宗族得到第二签,所得的产业在犹大人的疆界内, 有别示巴、摩拉大、 哈萨·书亚、巴拉、以森、 伊利多拉、比土力、何珥玛、 洗革拉、伯·玛加博、哈萨·苏撒、 伯·利巴勿、沙鲁险共十三座城及其附近的乡村, 还有亚因、利门、以帖、亚珊四座城及其村庄, 包括周围所有的村庄,远至巴拉·比珥,即南边的拉玛。这些都是西缅支派按宗族所得的产业。 西缅人的产业是从犹大人的产业中拨出来的,因为犹大支派所分到的地区过于广大,所以要拨出一部分来分给西缅人。

西布伦支派分到的土地

10 西布伦人按宗族得了第三签,他们分到的土地远至撒立。 11 从撒立向西到玛拉拉、大巴设,直到约念东边的小河; 12 从撒立向东到吉斯绿·他泊的边界,经大比拉、直到雅非亚; 13 再往东,经迦特·希弗、以特·加汛、临门,直到尼亚; 14 北上转向哈拿顿,直到伊弗他·伊勒山谷。 15 还有加他、拿哈拉、伸仑、以大拉、伯利恒,共十二座城及其附近的乡村。 16 以上这些城邑和乡村是西布伦人按宗族所得的产业。

以萨迦支派分到的土地

17 以萨迦人按宗族得了第四签, 18 他们的土地包括耶斯列、基苏律、书念、 19 哈弗连、示按、亚拿哈拉、 20 拉璧、基善、亚别、 21 利蔑、隐·干宁、隐·哈大、伯·帕薛、 22 他泊、沙哈洗玛、伯·示麦,直到约旦河,共十六座城及其附近的乡村。 23 这些城邑和乡村都是以萨迦支派按宗族分到的产业。

亚设支派分到的土地

24 亚设支派按宗族得了第五签, 25 他们得到的土地包括黑甲、哈利、比田、押煞、 26 亚拉米勒、亚末和米沙勒,西至迦密和希曷·立纳, 27 然后向东到伯·大衮与西布伦,北到伊弗他·伊勒谷,经伯·以墨和尼业直到迦步勒的北部; 28 再经义伯仑、利合、哈门、加拿直到西顿大城; 29 再转到拉玛、坚固的泰尔城,然后转到何萨和亚革悉一带,直到地中海。 30 还有乌玛、亚弗和利合,共二十二座城及其附近的乡村。 31 这些城邑和乡村都是亚设支派按宗族分到的产业。

拿弗他利支派分到的土地

32 拿弗他利人按宗族得了第六签, 33 他们的边界从希利弗、撒拿音的橡树、亚大米·尼吉和雅比聂到拉共,再到约旦河; 34 又向西到亚斯纳·他泊、户割,南接西布伦,西接亚设,东接约旦河[a] 35 还包括以下坚城:西丁、侧耳、哈末、拉甲、基尼烈、 36 亚大玛、拉玛、夏琐、 37 基低斯、以得来、隐·夏琐、 38 以利隐、密大·伊勒、和琏、伯·亚纳、伯示麦,共十九座城及其附近的乡村。 39 这些城邑和乡村都是拿弗他利支派按宗族分到的产业。

但支派分到的土地

40 但支派按宗族得了第七签, 41 他们的土地包括琐拉、以实陶、伊珥·示麦、 42 沙拉宾、亚雅仑、伊提拉、 43 以伦、亭拿他、以革伦、 44 伊利提基、基比顿、巴拉、 45 伊胡得、比尼·比拉、迦特·临门、 46 美·耶昆、拉昆和约帕对面的一带。 47 但支派无法夺取他们的土地,于是就去攻打利善城,杀了城内的居民,占据了这座城,用他们祖先的名字把城改为但, 48 这些城邑和村庄都是但支派按宗族得到的产业。

约书亚分得之地

49 以色列各族把地分配完毕以后,又从中划出土地给嫩的儿子约书亚。 50 以色列人遵从耶和华的吩咐,把约书亚想要的以法莲山区的亭拿·西拉城分给他。约书亚重修那城,住在那里。

51 以上是祭司以利亚撒、嫩的儿子约书亚和以色列各支派的首领,在示罗的会幕门口,在耶和华面前抽签所分配的土地。至此,他们把地分完了。

Notas al pie

  1. 19:34 约旦河”參照七十士译本,希伯来文作“约旦河的犹大”。