Hoffnung für Alle

Jesaja 17

Syrien und Israel werden in Trümmern liegen

1Dies ist Gottes Botschaft über Damaskus: »Die Stadt Damaskus wird verschwinden, nur ein Trümmerhaufen bleibt von ihr übrig. Auch Aroër und die Städte in der Nähe liegen dann verlassen da. Friedlich weiden Schafe und Ziegen zwischen den Ruinen, niemand jagt sie weg. Auch das Nordreich Israel wird seine starken Befestigungen verlieren, und das Königreich von Damaskus wird verschwinden. Die überlebenden Syrer trifft das gleiche Schicksal wie die Israeliten: Von ihrem früheren Glanz bleibt nicht viel. Darauf gebe ich, der Herr, der allmächtige Gott, mein Wort.

Es kommt der Tag, da wird die Pracht der Nachkommen von Jakob gänzlich verblassen. Israels fetter Leib magert bis auf die Knochen ab. Dann gleicht es den Weizenfeldern in der Refaïm-Ebene: In der Erntezeit fasst man die Ähren mit der Hand, mäht sie ab und sammelt zuletzt noch ein, was am Boden liegt. Doch ein kleiner Rest des Volkes wird übrig bleiben, so wie die wenigen Oliven, die nach der Ernte noch am Baum hängen. Zwei oder drei bleiben oben im Wipfel zurück und vielleicht noch einige unter den Blättern. Das verspreche ich, der Herr, der Gott Israels.

Dann endlich werden die Menschen wieder an mich, ihren Schöpfer, denken und ihren Blick wieder auf den heiligen Gott Israels richten. Ihre selbst gemachten Altäre würdigen sie keines Blickes. Sie verehren keine heiligen Pfähle mehr und verbrennen keinen Weihrauch zu Ehren fremder Götter.

Es kommt eine Zeit, in der die befestigten Städte der Israeliten verlassen daliegen. Sie gleichen den ausgestorbenen Dörfern in den Wäldern und auf den Bergen, die von den Bewohnern des Landes einst aus Angst vor den Israeliten verlassen wurden. Das Land wird zur Einöde, 10 weil du, Volk Israel, mich, deinen Gott, der dich rettet, vergessen hast. Du hast keinen Gedanken mehr übrig für deinen Gott, der dich schützt wie ein mächtiger Fels. Nein, du legst lieber schöne Gärten für andere Götter an und bepflanzt sie mit exotischen Reben. 11 Du zäunst sie sorgfältig ein und bringst sie noch am selben Morgen zum Blühen. Doch das alles hilft dir nichts! Wenn du glaubst, die Früchte deiner Mühen einsammeln zu können, wirst du nur tiefe Wunden und unsägliches Leid ernten.«

Vergeblicher Ansturm der Völker

12 Hört ihr den Lärm? Ganze Völkermassen kommen auf uns zu, riesige Heere stürmen heran! Es klingt wie das Brausen gewaltiger Meereswogen, 13 wie das Donnern wütender Wellen in sturmgepeitschter See. Doch Gott bringt sie zum Schweigen. Nur ein Wort – und sie suchen das Weite. Sie werden auseinandergejagt wie Spreu, die der Wind davonbläst, wie dürres Laub, das der Sturm vor sich herwirbelt. 14 Am Abend sind wir alle noch vor Schreck wie gelähmt, doch bevor der Morgen graut, gibt es die Feinde nicht mehr. So geht es allen, die uns überfallen und ausplündern wollen! Sie werden keinen Erfolg haben!

Chinese Contemporary Bible (Traditional)

以賽亞書 17

關於大馬士革的預言

1以下是關於大馬士革的預言:

「看啊,大馬士革城必不復存在,淪為廢墟。
亞羅珥的眾城邑必被廢棄,
羊群將在那裡棲息,
沒有人驚擾牠們。
以法蓮[a]的堡壘必被摧毀,
大馬士革的王權必喪失。
倖存的亞蘭人必像以色列人一樣失去榮耀。」
這是萬軍之耶和華說的。

「到那日,雅各的榮耀必消失,
他肥胖的身軀必漸漸消瘦。
國家好像一塊已收割的田地,
又像撿淨麥穗的利乏音谷。
倖存者寥寥無幾,就像打過的橄欖樹上剩下的果子,
或兩三個掛在樹梢,
或四五個殘存在枝頭。」
這是以色列的上帝耶和華說的。

到那日,人們必仰望他們的創造主,向以色列的聖者求助。 那時他們不再仰望自己製造的祭壇,也不再供奉自己指頭所造的亞舍拉神像和香壇。 到那日,他們因以色列人到來而遺棄的堅城必變為山林和高崗,一片荒涼。

10 以色列人啊,
你們忘記了拯救你們的上帝,
不記得那保護你們的磐石。
所以,你們雖然栽種佳美的秧子,
插上遠方運來的樹苗,
11 使它們在栽種的當天早上就生長開花,
也必一無所獲。
你們得到的只是艱難和無盡的痛苦。
12 看啊,列國喧囂,如怒海洶湧;
萬民騷動,如洪水滔滔。
13 雖然萬民喧囂如洶湧的洪水,
但上帝一聲斥責,他們便逃往遠方,
像山頂上被風捲走的糠秕,
又如狂風颳走的塵埃。

14 他們晚上令人恐懼,早晨已無影無蹤。這就是擄掠我們之人的下場,搶奪我們之人的報應。

Notas al pie

  1. 17·3 舊約中常用以法蓮代表以色列國。