Hoffnung für Alle

Hoheslied 2

Du bist einzigartig!

Sie:

1Ich bin nur eine Narzisse in der Scharon-Ebene,
eine Lilie aus den Tälern.

Er:

Ja, eine Lilie bist du, meine Freundin,
eine Lilie unter lauter Dornen,
schöner als alle anderen Mädchen!

Sie:

Und du, mein Liebster,
bist wie ein Apfelbaum unter den Bäumen des Waldes,
du übertriffst alle anderen Männer!
Im Schatten dieses Baumes möchte ich ausruhn
und seine süßen Früchte genießen.

Ich bin krank vor Liebe

Sie:

Ins Weinhaus[a] hat er mich geführt,
dort zeigt er mir, wie sehr er mich liebt[b].
Stärkt mich mit Rosinenkuchen,
erfrischt mich mit Äpfeln,
denn ich bin krank vor Liebe!
Sein linker Arm liegt unter meinem Kopf,
und mit dem rechten hält er mich umschlungen.
Ihr Mädchen von Jerusalem,
ich beschwöre euch bei der Liebe selbst[c]:
Weckt sie nicht auf und facht die Leidenschaft nicht an,
bis die Zeit dafür kommt![d]

Die Regenzeit ist vorbei – der Frühling ist da!

Sie:

Da kommt mein Geliebter!
Ich höre es, ja, ich kann ihn schon sehen!
Er springt über die Berge und hüpft über die Hügel.
Schnell wie eine Gazelle läuft er,
flink wie ein Hirsch.
Schon steht er vor dem Haus!
Er späht durch das Gitter,
blickt zum Fenster herein.

10 Er sagt zu mir:
»Steh auf, meine Freundin, meine Schöne, und komm!
11 Die Regenzeit liegt hinter uns,
der Winter ist vorbei!
12 Die Blumen beginnen zu blühen,
die Vögel zwitschern,
und überall im Land
hört man die Turteltaube gurren.
13 Die ersten Feigen werden reif,
die Reben blühen und verströmen ihren Duft.
Steh auf, meine Freundin, meine Schöne, und komm!
14 Versteck dich nicht wie eine Taube im Felsspalt,
bleib mir nicht fern!
Zeig mir dein schönes Gesicht
und lass mich deine wunderbare Stimme hören!«

Die Mädchen:

15 Fangt uns doch die kleinen Füchse[e],
denn sie verwüsten den Weinberg,
wenn die Reben in schönster Blüte stehn.

Sie:

16 Nur mir gehört mein Liebster,
und ich gehöre ihm.
Er allein darf zwischen den Lilien weiden.
17 Abends, wenn es kühl wird
und die Nacht ihre Schatten über das Land breitet,
dann komm zu mir, mein Liebster!
Sei schnell wie eine Gazelle,
flink wie ein junger Hirsch,
der über die rauen Berge springt!

Notas al pie

  1. 2,4 Vermutlich ein frei stehendes Haus, in dem immer wieder Feste gefeiert wurden.
  2. 2,4 Wörtlich: die Liebe ist sein Banner über mir.
  3. 2,7 Wörtlich: bei den Rehen und Gazellen. – Diese Tiere galten als Symbole der Liebe.
  4. 2,7 Oder: Schreckt uns nicht auf, stört unsere Liebe nicht, bis es ihr selber gefällt!
  5. 2,15 »Füchse« steht hier vermutlich für andere Männer, die um die Zuneigung der jungen Frau werben.

Chinese Contemporary Bible (Simplified)

雅歌 2

女子:

1我是沙仑平原的玫瑰花,
是谷中的百合花。

男子:

我的爱人在众少女中,
就像荆棘中的一朵百合花。

女子:

我的良人在众男子中,
好像林中的一棵苹果树。
我欢欢喜喜地坐在他的树荫下,
轻尝他香甜无比的果子。
他带我走进宴席大厅,
众人都看见他对我充满柔情爱意。
请用葡萄干来补充我的力气,
用苹果来提振我的精神,
因为我思爱成病。
他的左手扶着我的头,
他的右手紧抱着我。
耶路撒冷的少女啊!
我指着羚羊和田野的母鹿[a]吩咐你们,
不要叫醒或惊动爱情,
等它自发吧。

听啊!是我良人的声音,
他攀过高岗,跃过山丘,
终于来了!
我的良人好像羚羊和幼鹿。
看啊,他就在墙外,
正从窗户往里观看,
从窗棂间往里窥视。
10 他对我说:
“我的爱人,起来吧!
我的佳偶,跟我来!
11 你看!冬天过去了,
雨水止住了。
12 大地百花盛开,
百鸟争鸣的季节已经来临,
田野也传来斑鸠的叫声。
13 无花果快成熟了,
葡萄树也开满了花,
散发着阵阵芬芳。
我的爱人,起来吧;
我的佳偶,跟我来。”

男子:

14 我的鸽子啊,
你在岩石缝中,
在悬崖的隐秘处。
让我看看你的脸,
听听你的声音吧,
因为你的声音温柔,
你的脸庞秀丽。
15 为我们抓住那些狐狸,
抓住那些破坏葡萄园的小狐狸吧,
因为我们的葡萄树正在开花。

女子:

16 我的良人属于我,我也属于他。
他在百合花间牧放羊群。
17 我的良人啊,
凉风吹起、日影飞逝的时候,
但愿你像比特山的羚羊和小鹿一样快快回来。

Notas al pie

  1. 2:7 羚羊和田野的母鹿”在希伯来文中与“万军之全能上帝”发音相似。