Esther 2 – HOF & CCB

Hoffnung für Alle

Esther 2:1-23

Eine neue Königin wird gesucht

1Als sich der Zorn des Königs gelegt hatte, dachte er zurück an das, was Wasti getan hatte, und an seinen Erlass gegen sie. 2Da schlugen ihm seine Diener vor: »Man könnte doch für den König schöne Mädchen suchen, die noch Jungfrauen sind. 3In allen Provinzen seines Reiches sollen Beamte des Königs solche Mädchen auswählen und in seinen Harem nach Susa bringen. Dort kommen sie in die Obhut des Eunuchen Hegai, der ja auch für die Frauen des Königs verantwortlich ist. Sie werden alle Schönheitsmittel bekommen, die sie brauchen. 4Das Mädchen, das dem König am besten gefällt, soll an Wastis Stelle Königin werden.«

Der König war einverstanden und folgte dem Rat seiner Diener.

5In der Residenz Susa wohnte ein Jude namens Mordechai aus dem Stamm Benjamin. Er war ein Sohn von Jaïr und Enkel von Schimi aus der Sippe Kisch. 6Mordechais Vorfahren befanden sich unter den Gefangenen, als König Nebukadnezar damals König Jojachin2,6 Wörtlich: Jechonja. – Dies ist ein anderer Name für Jojachin. Vgl. 2. Könige 24,6‒16. von Juda und einen Teil der jüdischen Bevölkerung nach Babylonien verschleppte. 7Mordechai hatte eine Kusine namens Hadassa, die auch Esther genannt wurde. Ihre Eltern lebten nicht mehr, deshalb hatte Mordechai sie als Pflegetochter angenommen. Sie war sehr schön, und ihre Gestalt war besonders anmutig.

8Als nun der Erlass des Königs verkündet wurde, brachte man viele Mädchen in die Residenz Susa, wo Hegai sich um sie kümmerte, der die Verantwortung für den königlichen Harem hatte. Auch Esther war unter ihnen. 9Sie gefiel Hegai ganz besonders und gewann seine Gunst. Er versorgte sie mit den besten Schönheitsmitteln und mit den gesündesten Speisen. Dann gab er ihr sieben ausgewählte Dienerinnen aus dem Königspalast und wies ihr die schönsten Räume des Harems zu.

10Ihre jüdische Abstammung verschwieg Esther; so hatte es ihr Mordechai eingeschärft. 11Mordechai kam jeden Tag zum Hof des Harems, um zu erfahren, ob es ihr gut ging und was man mit ihr vorhatte.

12-13Vor der Begegnung mit König Xerxes pflegten sich die Mädchen sechs Monate lang mit Myrrhenöl und sechs Monate mit Balsamöl und anderen Schönheitsmitteln, so wie es vorgeschrieben war. Jedes Mädchen, das an der Reihe war, vor dem König zu erscheinen, konnte sich selbst im Harem Kleider und Schmuck aussuchen. 14Am Abend ging es in den Palast, und am nächsten Morgen kehrte es in den zweiten Harem zurück. Dort wohnten die Nebenfrauen des Königs, für die der königliche Eunuch Schaaschgas verantwortlich war. Keines der Mädchen durfte noch einmal zum König kommen, es sei denn, es hatte ihm ganz besonders gefallen und er ließ es mit Namen rufen.

Xerxes ernennt Esther zur Königin

15So kam auch Esther an die Reihe, die Tochter von Abihajil, dessen Neffe Mordechai sie als Pflegetochter angenommen hatte. Sie suchte ihre Kleider und ihren Schmuck nicht selbst aus, sondern folgte dem Rat von Hegai. Alle, die sie sahen, bewunderten ihre Schönheit. 16Im Monat Tebet, dem 10. Monat seines 7. Regierungsjahrs, wurde Esther zu Xerxes in den Palast gebracht.

17Der König gewann Esther lieber als jede andere Frau. In seinen Augen stellte sie alle anderen Mädchen weit in den Schatten. Darum setzte er ihr das königliche Diadem auf und ernannte sie an Wastis Stelle zur Königin. 18Ihr zu Ehren lud er die Beamten und die anderen führenden Männer seines Reiches zu einem großen Fest ein. Er befreite die Bewohner der Provinzen von ihren Steuern und ließ großzügige Geschenke verteilen.

Mordechai rettet Xerxes das Leben

19Zu der Zeit, als weitere Mädchen an den Hof des Königs kamen, war Mordechai im Palast angestellt. 20Esther hatte niemandem erzählt, dass sie Jüdin war, weil Mordechai es ihr verboten hatte. Sie befolgte seine Anweisungen wie früher, als sie noch seine Pflegetochter war.

21Eines Tages, während Mordechai Dienst hatte, verschworen sich die beiden Eunuchen Bigtan und Teresch, die am Königspalast die Eingänge bewachten, gegen Xerxes und planten einen Anschlag auf ihn. 22Mordechai erfuhr davon, erzählte es Königin Esther, und die meldete es in seinem Namen dem König. 23Xerxes ließ die Angelegenheit untersuchen, und als die Verschwörung aufgedeckt wurde, kamen die beiden Schuldigen an den Galgen2,23 Der hebräische Ausdruck könnte auch das Aufspießen oder Aufhängen an einem Holzpfahl (ähnlich der Kreuzigung) meinen. So auch im weiteren Verlauf des Buches. . Der König befahl, den Vorfall in der Chronik des persischen Reiches festzuhalten.

Chinese Contemporary Bible (Simplified)

以斯帖记 2:1-23

以斯帖被立为王后

1这事之后,亚哈随鲁王的怒气平息下来,就想起瓦实提和她的所作所为,并怎样降旨惩罚她的事。 2王的侍臣说:“让人为王物色一些年轻貌美的处女吧。 3请王在国中各省委派专使把所有年轻漂亮的处女选入书珊城的女宫,交给管理女子的太监希该,供给她们美容用品。 4哪个女子讨王欢心,便立她为王后,代替瓦实提。”王觉得这个建议很好,就采纳了。

5当时,书珊城中有个犹太人,名叫末底改,是便雅悯基士的曾孙、示每的孙子、雅珥的儿子。 6巴比伦尼布甲尼撒曾从耶路撒冷掳走犹大耶哥尼雅和百姓,末底改也在其中。 7末底改收养了叔叔的女儿哈大沙,又名以斯帖,把她认作自己的女儿,因为她父母双亡。这女子体态优美,容貌动人。 8王的谕旨一下,许多年轻的女子被召到书珊城中,交给管理女子的希该照管。以斯帖也被送到王宫中交给希该9希该喜欢以斯帖,就恩待她,急忙给她需用的美容用品和膳食,又从王宫为她挑选七名宫女,让她和她的宫女搬进女宫上好的房屋。 10以斯帖没有向人透露过自己的种族和身世,因为末底改吩咐她不要透露。 11末底改天天在女宫的庭院前徘徊,好打听以斯帖的消息,了解她的情况。

12每个女子依次晋见亚哈随鲁王之前,都要照规矩洁净十二个月:六个月用没药油,六个月用香料和洁身用品。 13每个女子从女宫到王宫晋见王时,她所要求的一切都要给她。 14她晚上进去,次日被带到另一个女宫,交给管理妃嫔的太监沙甲。除非王喜欢她,提名召见她,否则她不会再见到王。

15以斯帖末底改的叔叔亚比孩的女儿,后来被末底改收养。轮到她晋见王时,除了管理女子的太监希该给她的东西外,她没有别的要求。凡看见她的人都喜欢她。 16亚哈随鲁王执政第七年十月,即提别月,以斯帖被带进宫中见王。 17王爱以斯帖胜过爱其他所有的女子,她比其他处女更得王的恩宠。于是,王把后冠戴在她头上,立她为王后,代替瓦实提18王为以斯帖大摆宴席招待文武百官,又宣布各省休假2:18 休假”或译“免去赋税”。,并厚赐礼物。

末底改救王的性命

19第二次召集处女时,末底改已坐在宫门供职。 20以斯帖依照末底改的吩咐,没有向人透露自己的身世和籍贯,因为她像幼年时一样听从末底改的话。

21一天,末底改正在宫门供职,两个守门的太监辟探提列恼恨亚哈随鲁王,想要下手害他。 22末底改知道后,便通知以斯帖王后,以斯帖就以末底改的名义禀告王。 23查明确有此事后,便把二人吊死在木架上,并将这事当着王的面写入史书。