Hoffnung für Alle

Esra 10:1-44

Trennung von den heidnischen Frauen

1Während Esra vor dem Tempel kniete und Gott die Schuld seines Volkes unter Tränen bekannte, sammelten sich um ihn sehr viele Männer, Frauen und Kinder aus Israel. Auch sie weinten heftig. 2Schechanja, der Sohn von Jehiël, aus der Sippe Elam sagte zu Esra:

»Ja, wir sind unserem Gott untreu geworden, weil wir heidnische Frauen geheiratet haben. Doch auch jetzt gibt es für Israel noch Hoffnung: 3Lasst uns mit unserem Gott einen Bund schließen und schwören, uns von den heidnischen Frauen und ihren Kindern zu trennen. Wir werden tun, was du und die anderen, die Ehrfurcht vor Gottes Geboten haben, uns sagen. Das Gesetz des Herrn muss befolgt werden! 4Und nun steh auf und nimm die Angelegenheit selbst in die Hand. Wir werden dich dabei unterstützen. Sei mutig und entschlossen!«

5Da stand Esra auf. Er ließ alle führenden Männer der Priester, der Leviten und des ganzen Volkes schwören, nach Schechanjas Rat zu handeln. 6Dann verließ Esra den Platz vor dem Haus Gottes und ging in die Tempelkammer von Johanan, Eljaschibs Sohn. Dort blieb er die Nacht über,10,6 So nach der griechischen Übersetzung. Der hebräische Text lautet: Er ging hinein. ohne etwas zu essen und zu trinken, denn er trauerte über die Sünde der Israeliten.

7-8Auf Beschluss der Sippenoberhäupter und führenden Männer wurde in Jerusalem und in ganz Juda folgende Botschaft verbreitet: »Alle aus der Verbannung zurückgekehrten Israeliten haben sich innerhalb von drei Tagen in Jerusalem einzufinden. Wer der Aufforderung nicht folgt, wird aus der Gemeinde ausgeschlossen, und sein gesamter Besitz wird eingezogen.« 9Da kamen alle Männer aus den Stämmen Juda und Benjamin vor Ablauf des dritten Tages nach Jerusalem. Es war der 20. Tag des 9. Monats. Die Versammelten saßen auf dem Tempelvorplatz. Sie hatten große Angst und zitterten vor Kälte, denn es regnete stark.

10Esra, der Priester, stand auf und sagte zu ihnen: »Ihr seid Gott untreu geworden. Ihr habt heidnische Frauen geheiratet und so noch größere Schuld auf Israel geladen. 11Bekennt jetzt dem Herrn, dem Gott eurer Vorfahren, eure Sünden! Und dann tut, was er von euch erwartet: Sondert euch ab von den anderen Völkern im Land, trennt euch von euren heidnischen Frauen!«

12Alle Versammelten riefen: »Du hast recht! Was du uns gesagt hast, müssen wir tun! 13Aber wir sind zu viele, außerdem ist Regenzeit. Wir können nicht im Freien bleiben. Die Angelegenheit lässt sich auch nicht in ein oder zwei Tagen regeln. Zu viele sind davon betroffen. 14Die Oberhäupter unseres Volkes sollen hierbleiben und die ganze Versammlung vertreten. Alle, die heidnische Frauen geheiratet haben, sollen an einem bestimmten Tag mit den führenden Männern und Richtern ihres Ortes vor ihnen erscheinen. Erst wenn wir alles in Ordnung gebracht haben, wird Gott seinen glühenden Zorn wieder von uns abwenden.«

15Alle waren einverstanden, bis auf Jonatan, der Sohn von Asaël, und Jachseja, der Sohn von Tikwa. Sie wurden von Meschullam und dem Leviten Schabbetai unterstützt. 16-17Doch die Israeliten setzten ihren Beschluss in die Tat um. Der Priester Esra wählte einige Sippenoberhäupter aus, die alle Fälle untersuchen sollten, in denen jüdische Männer nichtjüdische Frauen geheiratet hatten. Am 1. Tag des 10. Monats begannen sie damit, und am 1. Tag des 1. Monats waren sie fertig.

18-19Es folgt ein Verzeichnis der Männer, die mit heidnischen Frauen verheiratet waren. Sie gaben ihre Hand darauf, sich von diesen Frauen zu trennen, und brachten je einen Schafbock als Schuldopfer dar.

Von den Priestern:

Maaseja, Eliëser, Jarib und Gedalja aus den Sippen von Jeschua, dem Sohn von Jozadak, und seinen Brüdern;

20Hanani und Sebadja aus der Sippe Immer;

21Maaseja, Elia, Schemaja, Jehiël und Usija aus der Sippe Harim;

22Eljoënai, Maaseja, Jismael, Netanel, Josabad und Elasa aus der Sippe Paschhur.

23Von den Leviten:

Josabad, Schimi, Kelaja, den sie auch Kelita nannten, Petachja, Juda und Eliëser.

24Von den Sängern:

Eljaschib.

Von den Torwächtern:

Schallum, Telem und Uri.

25Von den übrigen Israeliten:

Ramja, Jisija, Malkija, Mijamin, Eleasar, Malkija10,25 Oder nach der griechischen Übersetzung: Haschabja. und Benaja aus der Sippe Parosch;

26Mattanja, Secharja, Jehiël, Abdi, Jeremot und Elia aus der Sippe Elam;

27Eljoënai, Eljaschib, Mattanja, Jeremot, Sabad und Asisa aus der Sippe Sattu;

28Johanan, Hananja, Sabbai und Atlai aus der Sippe Bebai;

29Meschullam, Malluch, Adaja, Jaschub, Scheal und Jeremot aus der Sippe Bani;

30Adna, Kelal, Benaja, Maaseja, Mattanja, Bezalel, Binnui und Manasse aus der Sippe Pahat-Moab;

31-32Eliëser, Jischija, Malkija, Schemaja, Simeon, Benjamin, Malluch und Schemarja aus der Sippe Harim;

33Mattenai, Mattatta, Sabad, Elifelet, Jeremai, Manasse und Schimi aus der Sippe Haschum;

34-37Maadai, Amram, Uël, Benaja, Bedja, Keluhi, Wanja, Meremot, Eljaschib, Mattanja, Mattenai, Jaasai aus der Sippe Bani10,34‒37 So nach der griechischen Übersetzung. Der hebräische Text lautet: Jaasai, Bani, Binnui.;

38-42Schimi, Schelemja, Nathan, Adaja, Machnadbai, Schaschai, Scharai, Asarel, Schelemja, Schemarja, Schallum, Amarja und Josef aus der Sippe Binnui10,38‒42 So nach der griechischen Übersetzung. Der hebräische Text lautet: aus der Sippe Bani.;

43Jeïël, Mattitja, Sabad, Sebina, Jaddai, Joel und Benaja aus der Sippe Nebo.

44Alle diese Männer hatten Frauen aus den anderen Völkern geheiratet. Nun trennten sie sich von ihnen und ihren Kindern.10,44 Oder: und teilweise sogar Kinder von ihnen bekommen. – Der hebräische Text ist nicht sicher zu deuten.

Chinese Contemporary Bible (Simplified)

以斯拉记 10:1-44

终止杂婚

1以斯拉祷告、认罪、哭泣、俯伏在上帝的殿前时,一大群以色列人,包括男女和孩子,都聚集到他那里,与他一起痛哭。 2以拦宗族耶歇的儿子示迦尼以斯拉说:“我们对我们的上帝不忠,娶这地方的外族女子为妻,但以色列还有希望。 3现在,我们来与我们的上帝立约,听从你和那些敬畏我们上帝诫命之人的指示,遵照律法而行,送走这些妻子和她们的儿女。 4起来吧!这事由你处理,我们支持你,放胆去做吧!”

5于是,以斯拉起来,要祭司长、利未人和所有以色列人起誓照这话去做,他们就都起了誓。 6以斯拉从上帝的殿前起来,进了以利亚实的儿子约哈难的房间。他在那里不吃不喝,为流亡归来者的不忠而忧伤。

7他们在犹大耶路撒冷发出通告,要求所有流亡归来的人在耶路撒冷集合。 8按照众首领和长老的决定,三天之内未到者,其财产会被没收,他本人也要被逐出流亡归来者的会。

9三天内,所有的犹大人和便雅悯人都聚集在耶路撒冷。九月二十日,大家都坐在上帝的殿前面的广场上。因为这事,加上当时下大雨,众人都战战兢兢。

10以斯拉祭司站起来对他们说:“你们对上帝不忠,娶外族的女子为妻,加重了以色列的罪恶。 11现在,你们要向你们祖先的上帝耶和华认罪,遵行祂的旨意,与这地方的人和你们的外族妻子断绝关系。”

12会众都高声回答说:“你说的对,我们必照你的话做。 13可是,人这么多,又逢大雨季节,我们不能总站在外面,并且这事一两天也解决不了,因为我们在这事上犯了大罪。 14不如让我们的首领为全体会众处理这事,让那些娶了外族女子为妻的人在指定的时间与本城的长老和审判官一起来找首领解决,直到我们的上帝因这事而发的烈怒离开我们。”

15只有撒黑的儿子约拿单特瓦的儿子雅哈谢反对这事,支持他们的还有米书兰利未沙比太

16流亡归来的人都遵照建议而行。以斯拉祭司按家族选出各族长,都是点名指定的。他们从十月一日开始着手查办这事, 17到次年一月一日才查清娶外族女子为妻的人。

18祭司中娶外族女子为妻的有耶书亚的子孙约萨达的儿子及其弟兄玛西雅以利以谢雅立基大利19他们答应休掉自己的妻子,并从羊群中献上一只公绵羊为自己赎罪。 20音麦的子孙中有哈拿尼西巴第雅21哈琳的子孙中有玛西雅以利雅示玛雅耶歇乌西雅22巴施户珥的子孙中有以利约乃玛西雅以实玛利拿坦业约撒拔以利亚撒

23利未人中有约撒拔示每基拉雅——又名基利他毗他希雅犹大以利以谢24歌乐手中有以利亚实。殿门守卫中有沙龙提联乌利

25其他以色列人中有巴录的子孙拉米耶西雅玛基雅米雅民以利亚撒玛基雅比拿雅26以拦的子孙中有玛他尼撒迦利亚耶歇押底耶利末以利雅27萨土的子孙中有以利约乃以利亚实玛他尼耶利末撒拔亚西撒28比拜的子孙中有约哈难哈拿尼雅萨拜亚勒29巴尼的子孙中有米书兰玛鹿亚大雅雅述示押耶利末30巴哈·摩押的子孙中有阿底拿基拉比拿雅玛西雅玛他尼比撒列宾内玛拿西31哈琳的子孙中有以利以谢伊示雅玛基雅示玛雅西缅32便雅悯玛鹿示玛利雅33哈顺的子孙中有玛特乃玛达他撒拔以利法列耶利买玛拿西示每34巴尼的子孙中有玛玳暗兰乌益35比拿雅比底雅基禄36瓦尼雅米利末以利亚实37玛他尼玛特乃雅扫38宾内的子孙中有示每39示利米雅拿单亚大雅40玛拿底拜沙赛沙赖41亚萨利示利米雅示玛利雅42沙龙亚玛利雅约瑟43尼波的子孙中有耶利玛他提雅撒拔西比拿雅玳约珥比拿雅

44以上这些人都娶了外族女子为妻,其中有些还生了子女。