Hoffnung für Alle

Esra 1

Die erste Rückkehr aus der Babylonischen Gefangenschaft (Kapitel 1–2)

Kyrus erlaubt die Heimkehr aus der Verbannung (2. Chronik 36,22‒23)

1Im 1. Regierungsjahr des Perserkönigs Kyrus ließ der Herr in Erfüllung gehen, was er durch den Propheten Jeremia vorausgesagt hatte: Er bewog Kyrus dazu, in seinem ganzen Reich mündlich und schriftlich folgenden Erlass zu verkünden:

»Kyrus, der König von Persien, gibt bekannt: Alle Königreiche der Erde hat Gott, der Herr, der im Himmel regiert, in meine Gewalt gegeben. Er gab mir den Auftrag, ihm zu Ehren in Jerusalem in der Provinz Juda einen Tempel zu bauen. Wer von euch zu seinem Volk gehört, soll nun nach Jerusalem ziehen und beim Wiederaufbau des Tempels mithelfen, in dem der Herr angebetet wird. Denn er ist der Gott Israels, der in Jerusalem wohnt. Sein Segen möge euch begleiten! Alle Untertanen meines Reiches sollen den Judäern, die bei ihnen leben, Silber und Gold mitgeben, Vieh und was sie sonst noch brauchen, zusätzlich zu den freiwilligen Gaben für den Tempel in Jerusalem.«

So machten sie sich auf den Weg, die Sippenoberhäupter der Stämme Juda und Benjamin, die Priester und Leviten und alle anderen, die der Herr dazu bewogen hatte, in Jerusalem seinen Tempel zu bauen. Ihre Nachbarn halfen ihnen mit Silber und Gold, mit Vieh und vielen wertvollen und nützlichen Gegenständen, sie schenkten ihnen auch freiwillige Gaben für den Tempelaufbau.

Kyrus, der König von Persien, gab ihnen die Gefäße und Werkzeuge zurück, die Nebukadnezar aus dem Tempel des Herrn in Jerusalem geraubt und in den Tempel seines Gottes gebracht hatte. Kyrus händigte sie seinem Schatzmeister Mitredat aus, und Mitredat legte für Scheschbazar, den Statthalter von Juda, ein Verzeichnis an. Er führte darin folgende Stücke auf:

30 goldene Schalen,

1000 silberne Schalen,

29 weitere Gefäße[a],

10 30 goldene Becher,

410 silberne Becher[b],

1000 andere Gegenstände.

11 Insgesamt waren es 5400 Werkzeuge und Gefäße aus Gold und Silber. Scheschbazar nahm sie mit, als er die einst nach Babylonien verschleppten Juden wieder nach Jerusalem zurückführte.

Notas al pie

  1. 1,9 Oder: Messer. – Das hebräische Wort ist nicht sicher zu deuten.
  2. 1,10 Im hebräischen Text folgt ein Wort, das nicht sicher zu deuten ist. Vielleicht »zweite Wahl« oder »ausgebessert«.

Chinese Contemporary Bible (Traditional)

以斯拉記 1

塞魯士下令猶太人回國

1波斯王塞魯士元年,耶和華為要應驗祂藉耶利米所說的話,就感動波斯王塞魯士,使他下詔通告全國:

「波斯王塞魯士如此說,『天上的上帝耶和華已把天下萬國都賜給我,祂吩咐我在猶大的耶路撒冷為祂建造殿宇。 你們當中凡是耶和華的子民,都可以去猶大的耶路撒冷,為住在耶路撒冷的以色列的上帝耶和華建殿,願上帝與他們同在! 凡留下不回國的人,無論住在哪裡,都要用金銀、財物和牲畜幫助同區那些將要回國的人,此外還要為耶路撒冷的上帝的殿獻上自願獻的禮物。』」

於是,猶大和便雅憫的族長、祭司和利未人——所有被上帝感動的人都準備上耶路撒冷重建耶和華的殿。 他們周圍的人除了獻上自願獻的禮物外,還拿出銀器、金子、財物、牲畜和珍寶來支持他們。 巴比倫王尼布甲尼撒曾從耶路撒冷耶和華的殿裡帶回珍貴的器皿,放在自己神明的廟裡。波斯王塞魯士將這些器皿取出來, 派財政大臣米提利達如數交給猶大的首領設巴薩: 三十個金盤、一千個銀盤、二十九把刀、 10 三十個金碗、四百一十個次等銀碗及一千件其他器皿, 11 共有五千四百件金銀器皿。被擄者從巴比倫上耶路撒冷時,設巴薩把這些器皿一併帶去。