Hoffnung für Alle

Amos 9:1-15

Die letzte Vision: Der Herr am Altar

1Ich sah den Herrn in Bethel am Altar stehen; er befahl: »Schlag auf die Kapitelle der Tempelsäulen, dass die Türschwellen erbeben! Zerschmettere die Säulen, damit die Trümmer den Leuten auf den Kopf fallen! Und wer das überlebt, den lasse ich vom Schwert durchbohren. Keiner wird fliehen können, niemand wird entkommen und sich retten. 2Auch wenn sie in die Totenwelt eindringen und sich verstecken könnten – ich würde sie sogar von dort zurückholen! Und wenn sie in den Himmel heraufsteigen könnten, würde ich sie wieder hinunterstürzen. 3Wollten sie auf den Gipfel des Karmel fliehen, würde ich sie auch dort finden und zurückholen. Könnten sie sich auf dem Meeresboden verbergen, würde ich der Meeresschlange befehlen, sie mit einem Biss zu töten. 4Und wenn sie unter den Gefangenen wären, die in ein fremdes Land verschleppt werden, würde ich sie auch dort noch mit dem Schwert umbringen! Denn von mir haben sie nichts Gutes mehr zu erwarten, sondern nur noch Tod und Verderben.«

Was für ein Gott!

5Der Herr ist der allmächtige Gott! Berührt er die Erde, so fängt sie an zu schwanken. Sie hebt und senkt sich wie der Nil in Ägypten9,5 Vgl. die Anmerkung zu Kapitel 8,8., und die Menschen trauern alle miteinander um ihre Toten.

6Im Himmel hat er die Stufen zu seinem Thron gebaut9,6 Oder: seine Wohnung gebaut. und auf der Erde die Fundamente für das Himmelsgewölbe gelegt. Er ruft das Wasser aus dem Meer, und schon ergießt es sich auf die Erde. Sein Name ist »der Herr«!

Ihr seid nicht besser als die anderen!

7So spricht der Herr: »Glaubt ihr Israeliten wirklich, ihr wärt besser als die Äthiopier? Es ist wahr: Ich habe euch aus Ägypten befreit. Aber genauso habe ich die Philister aus Kreta9,7 Wörtlich: aus Kaftor. herausgeführt und die Syrer aus Kir. 8Ich sehe ganz genau, wie man in Israel, diesem verdorbenen Königreich, gegen mich sündigt. Darum lasse ich es vom Erdboden verschwinden!

Doch ich, Gott, der Herr, will euch Nachkommen von Jakob nicht völlig ausrotten. Darauf könnt ihr euch verlassen! 9Ich befehle, euch unter alle Völker zu zerstreuen und durchzuschütteln. So wie in einem Sieb die Steine hängen bleiben, 10so siebe ich die Schuldigen aus meinem Volk aus, sie, die jetzt noch selbstgefällig sagen: ›Menschen wie uns lässt Gott nichts zustoßen. Kein Unglück wird uns treffen.‹ Gerade sie werden vom Schwert durchbohrt!«

Neue Hoffnung für Israel

11Gott sagt: »An jenem Tag werde ich das Reich von König David wieder aufbauen. Jetzt gleicht es zwar einem verfallenen Haus, doch dann richte ich die umgestürzten Wände wieder auf und schließe die Risse in der Mauer. Ja, ich lasse es wieder in seinem alten Glanz erstehen. 12Die Israeliten werden in Besitz nehmen, was vom Gebiet der Edomiter übrig geblieben ist. Auch über all die anderen Völker, die ich zu meinem Eigentum erklärt habe, werden sie ihre Herrschaft ausdehnen. Dafür sorge ich, der Herr. Mein Wort gilt!

13Es kommt die Zeit, da wird es eine sehr reiche Ernte geben. Dann mähen die Arbeiter noch das Getreide ab, wenn der Bauer schon kommt, um den Acker wieder zu pflügen. Man tritt die Trauben noch in der Kelter, obwohl die Zeit der Aussaat schon wieder begonnen hat. Ja, es wird so viele Trauben geben, dass ihr Saft die Berge und Hügel herabfließt!

14Denn ich wende das Schicksal meines Volkes wieder zum Guten. Die Israeliten bauen die verwüsteten Städte wieder auf und werden auch darin wohnen, sie pflanzen Weinberge an und werden den Wein davon trinken, sie legen Gärten an und werden deren Früchte genießen. 15Ich pflanze sie wieder in ihr Land ein, und niemand wird sie dann mehr herausreißen. Denn dieses Land habe ich, der Herr, ihr Gott, ihnen gegeben. Mein Wort gilt!«

Japanese Contemporary Bible

アモス書 9:1-15

9

滅ぼされるイスラエル

1私は、主が祭壇のそばに立っているのを見ました。

主はこう言いました。

「柱の頭を打って神殿を揺り動かし、

柱が崩れて屋根が下にいる人々の上に

落ちかかるようにせよ。

彼らは逃げようにも逃げられず、一人残らず死ぬ。

2彼らが地獄まで下っていっても

わたしは引っ張り上げ、天に上っても、引き降ろす。

3たとえカルメル山の頂の岩間に隠れても、

見つけ出して捕まえる。

深海に身を潜めても、海蛇を送ってかみ殺させる。

4自ら進んで国外へ捕らえ移されても、

剣に命じて、そこで殺させる。

彼らが善ではなく悪を受け取るのを、

しっかりと見届ける。」

5全能の主が地に触れると、

地は溶け、そこに住む人々はみな嘆き悲しみます。

地はエジプトのナイル川のように盛り上がり、

また沈みます。

6その住まいの階上は天にあり、

一階は地の上にあります。

その方は海から蒸気を呼んで、

地に雨として降らせます。その名は主です。

7「イスラエルの民よ。わたしにとって、

あなたがたはエチオピヤ人より大切であろうか。

確かにあなたがたをエジプトから連れ出したが、

ほかの民も同じようにしたのだ。

ペリシテ人をカフトルから、

シリヤ人をキルから連れ出した。

8わたしの目は、罪深い国イスラエルに向けられている。

わたしはイスラエルを根元から抜いて、

世界にまき散らす。

しかし、永久に根こそぎにはしないと約束した。

9わたしが命じたとおり、穀物をふるいにかけるように、

本物の穀粒はなくさないように、

イスラエルを他の国々にふるわせる。

10しかし、『神は私たちに手を下さない』

と言っている罪人は、みな剣によって死ぬ。

イスラエルの回復

11その時には、今は荒れ果てたままになっている

ダビデの町を再建し、以前のように栄えた町にする。

12イスラエルは、エドムの残りの者と、

私に属するすべての国の残りの者とを所有する。」

このすべてを計画した主が、このように言うのです。

13「大豊作で、やっと収穫が終わると思ったら、

息つく暇もなく別の種をまく有様で、

イスラエルの丘のぶどう畑は

甘いぶどう酒をしたたらせる時がくる。

14わたしは、わたしの民イスラエルの繁栄を回復する。

彼らは荒れた町々を建て直し、

再びそこに住んで、ぶどうや果樹を栽培する。

自分たちの収穫した物を食べ、ぶどう酒を飲む。

15わたしは彼らを、

わたしが与えた地にしっかり植えつける。

彼らは、再び引き抜かれることがない。」

あなたの神、主がこう言うのです。