Hoffnung für Alle

1 Chronik 23

1Als David alt geworden war und wusste, dass er bald sterben würde, setzte er seinen Sohn Salomo als König über Israel ein.

Die Dienstgruppen der Leviten

David ließ alle führenden Männer Israels, die Priester und die Leviten zu sich kommen. Alle männlichen Leviten, die 30 Jahre und älter waren, wurden gezählt; es waren 38.000. Danach teilte David ihnen verschiedene Aufgaben zu: 24.000 waren für die Arbeiten am Tempel des Herrn verantwortlich; 6000 wurden als Aufseher und Richter eingesetzt, 4000 als Torwächter, und 4000 sollten den Herrn loben und ihren Gesang mit den Instrumenten begleiten, die David dafür herstellen ließ.

David teilte die Leviten in drei große Gruppen ein, geordnet nach ihrer Abstammung von Gerschon, Kehat und Merari, Levis Söhnen.

Gerschons Nachkommen hießen Ladan und Schimi. Ladans drei Söhne waren Jehiël, das Familienoberhaupt, Setam und Joel. Schimi[a] hatte drei Söhne namens Schelomit, Hasiël und Haran. Alle sechs waren Oberhäupter der Sippen, die auf Ladan zurückgehen. 10/11 Schimi hatte vier Söhne. Jahat war der älteste, dann kamen Sisa, Jëusch und Beria. Weil Jëusch und Beria nicht viele Söhne hatten, galten ihre Nachkommen zusammen als eine Sippe und bildeten eine Dienstgruppe.

12 Kehat hatte vier Söhne namens Amram, Jizhar, Hebron und Usiël. 13 Amrams Söhne waren Aaron und Mose. Aaron und seine Nachkommen wurden für den Dienst im Allerheiligsten ausgesondert. Sie sollten dem Herrn die Opfer darbringen, ihm im Heiligtum dienen und das Volk in seinem Namen segnen. Diese Aufgabe wurde ihnen für alle Zeiten zugeteilt. 14 Die Nachkommen von Mose, dem Mann Gottes, wurden den übrigen Leviten zugerechnet. 15 Moses Söhne hießen Gerschom und Eliëser. 16 Gerschoms ältester Sohn war Schubaël. 17 Eliëser hatte nur einen Sohn namens Rehabja, dieser hatte sehr viele Nachkommen. 18 Der erste Sohn von Jizhar hieß Schelomit. 19 Hebrons ältester Sohn war Jerija, dann folgten Amarja, Jahasiël und Jekamam. 20 Der erste Sohn von Usiël hieß Micha, der zweite Jischija.

21 Merari hatte zwei Söhne namens Machli und Muschi. Die Söhne von Machli waren Eleasar und Kisch. 22 Eleasar starb ohne männliche Nachkommen, er hatte nur Töchter. Sie heirateten ihre Vettern, die Söhne von Kisch. 23 Muschi hatte drei Söhne namens Machli, Eder und Jeremot.

24 Dies waren die Nachkommen von Levi, geordnet nach ihren Familien und Sippen. Sie versahen am Tempel des Herrn ihren Dienst. Jeder Levit, der 20 Jahre und älter war, wurde in eine Namensliste eingetragen.

25‒27 Denn David hatte kurz vor seinem Tod noch angeordnet, dass die jungen Leviten schon ab 20 Jahren für den Dienst verpflichtet werden sollten. Er sagte:

»Der Herr, der Gott Israels, hat seinem Volk Ruhe und Frieden gegeben, und er will nun für immer in Jerusalem wohnen. Darum müssen die Leviten nicht mehr das heilige Zelt und die Gegenstände für den Opferdienst von einem Ort zum anderen tragen. 28 Von jetzt an sollen sie den Priestern beim Dienst im Tempel des Herrn helfen. Sie sollen dafür sorgen, dass die Vorhöfe und Kammern in Ordnung gehalten werden und die geweihten Gefäße und Werkzeuge für den Tempeldienst gereinigt sind. Auch für andere Dienste im Haus Gottes sind sie verantwortlich: 29 für das Gott geweihte Brot, für das feine Mehl, aus dem die Speiseopfer gemacht werden, für die ungesäuerten Fladenbrote, für die Speiseopfer und das Backwerk. Sie müssen darauf achten, dass immer die richtigen Maße und Gewichte verwendet werden. 30 Morgens und abends sollen die Sänger den Herrn mit ihren Liedern loben und preisen. 31 Bei allen Brandopfern, die dem Herrn am Sabbat, an den Neumondfesten und an den anderen Feiertagen dargebracht werden, sollen die Leviten helfen. Die Gruppe muss vollständig erscheinen, um dem Herrn zu dienen, so wie es vorgeschrieben ist.« 32 So versahen die Leviten ihren Dienst im heiligen Zelt und später im Tempel. Sie unterstützten die Priester, ihre Stammesbrüder, bei der Arbeit im Tempel des Herrn.

Notas al pie

  1. 23,9 Wahrscheinlich ist hier ein Name verwechselt worden, oder es ist ein anderer Schimi gemeint als in Vers 10.

New Living Translation

1 Chronicles 23

Duties of the Levites

1When David was an old man, he appointed his son Solomon to be king over Israel. David summoned all the leaders of Israel, together with the priests and Levites. All the Levites who were thirty years old or older were counted, and the total came to 38,000. Then David said, “From all the Levites, 24,000 will supervise the work at the Temple of the Lord. Another 6,000 will serve as officials and judges. Another 4,000 will work as gatekeepers, and 4,000 will praise the Lord with the musical instruments I have made.” Then David divided the Levites into divisions named after the clans descended from the three sons of Levi—Gershon, Kohath, and Merari.

The Gershonites

The Gershonite family units were defined by their lines of descent from Libni[a] and Shimei, the sons of Gershon. Three of the descendants of Libni were Jehiel (the family leader), Zetham, and Joel. These were the leaders of the family of Libni.

Three of the descendants of Shimei were Shelomoth, Haziel, and Haran. 10 Four other descendants of Shimei were Jahath, Ziza,[b] Jeush, and Beriah. 11 Jahath was the family leader, and Ziza was next. Jeush and Beriah were counted as a single family because neither had many sons.

The Kohathites

12 Four of the descendants of Kohath were Amram, Izhar, Hebron, and Uzziel.

13 The sons of Amram were Aaron and Moses. Aaron and his descendants were set apart to dedicate the most holy things, to offer sacrifices in the Lord’s presence, to serve the Lord, and to pronounce blessings in his name forever.

14 As for Moses, the man of God, his sons were included with the tribe of Levi. 15 The sons of Moses were Gershom and Eliezer. 16 The descendants of Gershom included Shebuel, the family leader. 17 Eliezer had only one son, Rehabiah, the family leader. Rehabiah had numerous descendants.

18 The descendants of Izhar included Shelomith, the family leader.

19 The descendants of Hebron included Jeriah (the family leader), Amariah (the second), Jahaziel (the third), and Jekameam (the fourth).

20 The descendants of Uzziel included Micah (the family leader) and Isshiah (the second).

The Merarites

21 The descendants of Merari included Mahli and Mushi.

The sons of Mahli were Eleazar and Kish. 22 Eleazar died with no sons, only daughters. His daughters married their cousins, the sons of Kish.

23 Three of the descendants of Mushi were Mahli, Eder, and Jerimoth.

24 These were the descendants of Levi by clans, the leaders of their family groups, registered carefully by name. Each had to be twenty years old or older to qualify for service in the house of the Lord. 25 For David said, “The Lord, the God of Israel, has given us peace, and he will always live in Jerusalem. 26 Now the Levites will no longer need to carry the Tabernacle and its furnishings from place to place.” 27 In accordance with David’s final instructions, all the Levites twenty years old or older were registered for service.

28 The work of the Levites was to assist the priests, the descendants of Aaron, as they served at the house of the Lord. They also took care of the courtyards and side rooms, helped perform the ceremonies of purification, and served in many other ways in the house of God. 29 They were in charge of the sacred bread that was set out on the table, the choice flour for the grain offerings, the wafers made without yeast, the cakes cooked in olive oil, and the other mixed breads. They were also responsible to check all the weights and measures. 30 And each morning and evening they stood before the Lord to sing songs of thanks and praise to him. 31 They assisted with the burnt offerings that were presented to the Lord on Sabbath days, at new moon celebrations, and at all the appointed festivals. The required number of Levites served in the Lord’s presence at all times, following all the procedures they had been given.

32 And so, under the supervision of the priests, the Levites watched over the Tabernacle and the Temple[c] and faithfully carried out their duties of service at the house of the Lord.

Notas al pie

  1. 23:7 Hebrew Ladan (also in 23:8, 9), a variant spelling of Libni; compare 6:17.
  2. 23:10 As in Greek version and Latin Vulgate (see also 23:11); Hebrew reads Zina.
  3. 23:32 Hebrew the Tent of Meeting and the sanctuary.