Ang Pulong Sang Dios

Salmo 28:1-9

Salmo 28Salmo 28 Ang titulo sa Hebreo: Ginsulat ni David.

Pangamuyo para sa Bulig sang Dios

1Ginoo, nga akon palalipdan nga bato,

nagapanawag ako sa imo.

Pamatii ang akon pangamuyo!

Kay kon indi ka magpamati mangin pareho ako sa mga nagkalamatay na.

2Pamatii ang akon pagpakitluoy sa pagpangayo sang bulig sa imo,

samtang nagaatubang ako sa imo balaan nga templo nga nagabayaw sang akon mga kamot.

3Indi ako pagsiluti upod sa mga malaot.

Nagapakuno-kuno sila nga mga abyan sila,

pero gali nagaplano sila sing malain.

4Balusi sila suno sa ila mga binuhatan.

Siluti sila sa ila malaot nga mga ginahimo.

5Kay ginabaliwala nila ang imo mga ginahimo.

Gani laglagon mo sila kag pabay-an sa sina nga kahimtangan.

6Dalayawon ka, Ginoo,

kay ginpamatian mo ang akon pagpakitluoy sa imo.

7Ikaw ang nagahatag sa akon sang kusog kag nagaprotektar sa akon.28:7 nagaprotektar sa akon: sa literal, akon taming.

Nagasalig ako sa imo kag ginabuligan mo ako.

Gani nagakalipay gid ako kag nagakanta sang pagpasalamat sa imo.

8Ikaw, Ginoo, ang nagahatag sang kusog sa imo katawhan.

Ikaw ang mabakod nga dalangpan kag manluluwas sang imo pinili.28:8 pinili nga hari ukon katawhan.

9Luwasa kag pakamaayuha ang katawhan nga imo ginapanag-iyahan.

Bantayi sila pareho sa ginahimo sang isa ka manugbantay sa iya mga karnero;

atipana sila sa wala sing katapusan.

Hoffnung für Alle

Psalm 28:1-9

Herr, schweige nicht!

1Von David.

Zu dir, Herr, rufe ich in der Not,

du bist der Fels, bei dem ich Zuflucht suche.

Hülle dich nicht in Schweigen!

Wenn du mir die Hilfe verweigerst,

werde ich bald sterben und unter der Erde liegen.

2Höre, Herr! Ich flehe dich an, ich schreie zu dir

und hebe betend meine Hände zu deiner heiligen Wohnung empor.

3Reiß mich nicht aus dem Leben wie die Gottlosen!

Soll es mir etwa so gehen wie denen,

die nur Böses im Schilde führen?

Mit ihren Mitmenschen reden sie freundlich,

aber im Herzen schmieden sie finstere Pläne.

4Zahle es ihnen heim; gib ihnen,

was sie für ihre gemeinen Taten verdienen!

Das Unheil, das sie angerichtet haben,

soll sie selbst treffen.

5Sie missachten, was der Herr getan hat,

und sein Handeln ist ihnen gleichgültig.

Deshalb wird er sie vernichten,

und niemand wird übrig bleiben.

6Gepriesen sei der Herr,

denn er hat meinen Hilfeschrei gehört!

7Er hat mir neue Kraft geschenkt und mich beschützt.

Ich habe ihm vertraut, und er hat mir geholfen.

Jetzt kann ich wieder von Herzen jubeln!

Mit meinem Lied will ich ihm danken.

8Der Herr macht sein Volk stark;

wie eine sichere Burg beschützt er den König,

den er auserwählt und eingesetzt hat28,8 Vgl. die Anmerkung zu Psalm 2,2..

9Herr, hilf deinem Volk! Segne uns, denn wir gehören doch dir.

Führe uns wie ein Hirte und trage uns für immer in deinen Armen!