Ang Pulong Sang Dios

Salmo 21

Pagdayaw Tungod sang Pagdaog

1Nagakalipay ang imo pinili nga hari, Ginoo,
tungod kay ginhatagan mo siya sang kusog.
Puwerte ang iya kalipay tungod kay ginpadaog mo siya.
Ginhatag mo sa iya ang iya ginahandom;
wala mo siya pagdaluki sa iya ginapangayo.
Ginbaton mo siya kag ginhatagan sang maayo nga mga butang.
Ginkoronahan mo siya sang korona nga puro gid bulawan.
Nangayo siya sa imo sang dugang nga kabuhi,
kag ginhatagan mo siya sang malawig gid nga kabuhi.[a]
Tungod sang imo pagpadaog sa iya nangin bantog kag dungganon gid siya.
Ginhatagan mo siya sang mga pagpakamaayo nga magapadayon hasta san-o.
Ginlipay mo gid siya sang imo presensya,
kay nagasalig siya sa imo, Ginoo, nga Labing Mataas nga Dios.
Kag tungod sang imo paghigugma sa iya indi siya mapukan.

Ang imo gahom amo ang magapierdi sang tanan mo nga mga kaaway.
Kon magpakita ka na laglagon mo sila
kag mangin pareho sila sa nagadabadaba nga hurnohan.
Sa imo nga kaakig ipalamon mo sila sa kalayo.
10 Pamatyon mo ang tanan nila nga kaliwat,
kag wala gid sing may mabilin sa ila.
11 Nagaplano sila sing malain kontra sa imo,
pero indi gid sila magmadinalag-on.
12 Kay magapalalagyo sila kon makita nila nga handa ka na sa pagsilot sa ila, nga daw ginabinat mo kag ginapuntirya sa ila ang imo pana.
13 Dalayawon ka, Ginoo, tungod sang imo kusog.
Magakanta kami sang mga pagdayaw tungod sang imo gahom.

Notas al pie

  1. 21:4 malawig gid nga kabuhi: ukon, kabuhi nga wala sing katapusan.

Hoffnung für Alle

Psalm 21

Der siegreiche König

1Ein Lied von David.

Herr, der König freut sich über deine Macht,
    er jubelt laut über den Sieg, den du ihm geschenkt hast.
Du gabst ihm, was er sich von Herzen wünschte,
    und seine Bitten schlugst du nicht ab.
Mit Glück und Segen hast du ihn überschüttet
    und ihm eine goldene Krone aufs Haupt gesetzt.
Er bat dich um ein langes Leben,
    und du gewährtest ihm viele reiche Jahre.
Durch deine Hilfe ist er zu Ruhm und Ehren gelangt,
    Majestät und Würde hast du ihm verliehen.
Du schenkst ihm für immer deinen reichen Segen,[a]
    und deine Nähe erfüllt ihn mit ungetrübter Freude.
Denn der König vertraut dem Herrn,
    und durch die Gnade des höchsten Gottes
    steht er für alle Zeiten sicher und fest.

Du, o König,[b] wirst deine Feinde zur Rechenschaft ziehen,
    deine strafende Hand wird alle treffen, die dich hassen.
10 Wenn du vor sie trittst,
    schlägt ihnen die Gluthitze entgegen.
Der Zorn des Herrn wird sie vernichten,
    er verzehrt sie wie ein loderndes Feuer.
11 Keiner ihrer Nachkommen wird überleben,
    du wirst diese Brut mit Stumpf und Stiel ausrotten.
12 Denn sie haben eine Verschwörung gegen dich angezettelt;
    mit hinterhältigen Plänen wollten sie dich zu Fall bringen,
    aber sie sind zum Scheitern verurteilt.
13 Kaum zielst du mit deinem Bogen auf sie,
    ergreifen sie schon die Flucht.
14 Erhebe dich, Herr, und zeig ihnen deine Macht!
    Wir wollen deine großen Siege besingen
    und dich preisen mit unserem Lied.

Notas al pie

  1. 21,7 Oder: Du setzt ihn für immer zum Segen.
  2. 21,9 Nach einer anderen Auslegung wird in den Versen 9‒13 Gott angeredet.