Chinese Contemporary Bible (Traditional)

詩篇 147

讚美上帝復興耶路撒冷

1你們要讚美耶和華!
歌頌我們的上帝,真是美好!
讚美祂,真是快樂合宜!
耶和華重建耶路撒冷,
召集被擄去的以色列人。
祂醫治心靈破碎的人,
包紮他們的創傷。
祂決定眾星的數目,
給它們一一命名。
我們的主偉大無比,充滿力量,
祂的智慧沒有窮盡。
耶和華扶持謙卑人,
毀滅邪惡人。
你們要以感恩的心歌頌耶和華,
彈琴讚美我們的上帝。
祂以雲霞遮蔽天空,
降雨水滋潤大地,
使山上長出綠草。
祂賜食物給走獸,
餵養嗷嗷待哺的小烏鴉。
10 耶和華所喜悅的不是強健的馬匹,
也不是矯捷的戰士,
11 而是敬畏祂、仰望祂慈愛的人。

12 耶路撒冷啊,要頌讚耶和華;
錫安啊,要讚美你的上帝。
13 因為祂使你的城門堅固,
賜福給你的兒女。
14 祂使你四境平安,
飽享上好的麥子。
15 祂向大地發出命令,
祂的話迅速傳開。
16 祂降下羊毛般的白雪,
撒下爐灰般的寒霜。
17 祂拋下碎石般的冰雹,
誰能經得住祂降下的嚴寒呢?
18 祂一聲令下,冰雪便溶化,
微風便吹拂,河川便奔流。
19 祂將自己的話傳於雅各,
將自己的律例和法令指示以色列。
20 祂未曾這樣對待其他國家,
他們不知道祂的律法。
你們要讚美耶和華!

Hoffnung für Alle

Psalm 147

Gottes Macht ist einzigartig

1Halleluja – lobt den Herrn!
Es ist gut, unserem Gott Loblieder zu singen;
    ja, es macht Freude, ihn mit unserer Musik zu preisen.
Der Herr baut Jerusalem wieder auf
    und bringt die Israeliten zurück,
    die man aus ihrem Land verschleppt hat.
Er heilt die Menschen, die innerlich zerbrochen sind,
    und verbindet ihre Wunden.
Er hat die Zahl der Sterne festgelegt
    und gab jedem einzelnen einen Namen.
Wie groß ist unser Herr und wie gewaltig seine Macht!
    Unermesslich ist seine Weisheit.
Der Herr richtet die Erniedrigten auf
    und tritt alle Gottlosen in den Staub.

Singt dem Herrn Danklieder!
    Spielt für unseren Gott auf der Harfe!
Er überzieht den Himmel mit Wolken
und lässt es auf der Erde regnen.
    Er sorgt dafür, dass Gras auf den Weiden wächst,
und gibt den Tieren ihr Futter –
    auch den jungen Raben, wenn sie danach krächzen.

10 Viele Menschen erwarten ihre Sicherheit
von schnellen Pferden und guten Soldaten.
    Gott aber lässt sich davon nicht beeindrucken.[a]
11 Der Herr freut sich über alle, die ihm in Ehrfurcht begegnen
    und von seiner Gnade alles erwarten.

12 Jerusalem, lobe den Herrn!
    Du Stadt auf dem Berg Zion, rühme deinen Gott!
13 Er gewährt dir Schutz in deinen Mauern[b]
    und segnet die Menschen, die darin wohnen.
14 Er gibt deinem Land Frieden und Wohlstand
    und versorgt dich reichlich mit dem besten Getreide.
15 Er sendet seine Befehle hinunter zur Erde,
    und in Windeseile erreichen sie ihr Ziel.
16 Er lässt es in dichten Flocken schneien
    und überzieht alles mit feinem Reif.
17 Dicke Hagelkörner lässt er auf die Erde prasseln,
    er schickt klirrende Kälte, die kein Mensch erträgt.
18 Er gibt einen Befehl, und schon schmilzt der Schnee;
    er haucht das Eis an, und schon taut es.

19 Den Nachkommen Jakobs hat er sein Wort verkündet,
    damit sie nach seinen Gesetzen und Ordnungen leben.
20 An keinem anderen Volk hat Gott je so gehandelt,
    kein anderes kennt seine Ordnungen.
    Lobt den Herrn – halleluja!

Notas al pie

  1. 147,10 Wörtlich: Er hat nicht Lust an der Stärke des Rosses, er findet nicht Gefallen an den Schenkeln des Mannes.
  2. 147,13 Wörtlich: Er hat die Riegel deiner Tore stark gemacht.