Chinese Contemporary Bible (Simplified)

诗篇 80

为国家复兴祈求

亚萨的诗,交给乐长,调用“作证的百合花”。

11-2 以色列的牧者啊,
你像照顾羊群一样带领约瑟的子孙,
求你垂听我们的祈祷。
坐在基路伯天使之上的耶和华啊,
求你向以法莲、便雅悯和玛拿西发出光辉,
求你施展大能来拯救我们。
上帝啊,求你复兴我们,
用你脸上的荣光照耀我们,
使我们得救。
万军之上帝耶和华啊,
你因你子民的祷告而发怒,
要到何时呢?
你使我们以泪洗面,
以哀伤果腹,
又使我们成为邻国争夺的对象,
仇敌都嘲笑我们。
万军之上帝啊,
求你复兴我们,
用你脸上的荣光照耀我们,
使我们得救。
你从埃及带出一棵葡萄树,
赶走外族人,把它栽种起来。
你为它开垦土地,
它就扎根生长,布满这片土地。
10 它的树荫遮盖群山,
枝子遮蔽香柏树。
11 它的枝条延伸到地中海,
嫩枝伸展到幼发拉底河。
12 你为何拆毁了它的篱笆,
让路人随意摘取葡萄呢?
13 林中的野猪蹂躏它,
野兽吞吃它。
14 万军之上帝啊,
求你回来,
求你在天上垂顾我们这棵葡萄树,
15 这棵你亲手栽种和培育的葡萄树。
16 这树被砍倒,被焚烧,
愿你发怒毁灭仇敌。
17 求你扶持你所拣选的人,你为自己所养育的人。
18 我们必不再背弃你,
求你复兴我们,
我们必敬拜你。
19 万军之上帝耶和华啊,
求你复兴我们,
用你脸上的荣光照耀我们,
使我们得救。

Hoffnung für Alle

Psalm 80

Der verbrannte Weinstock

1Ein Lied von Asaf, nach der Melodie: »Lilien als Zeugnis«.

Höre uns, Gott, du Hirte Israels, der du dein Volk[a] wie eine Herde hütest!
    Der du über den Keruben thronst –
    erscheine in deinem strahlenden Glanz!
Zeige deine Macht den Stämmen Ephraim, Benjamin und Manasse!
    Komm und hilf uns doch!

O Gott, richte uns, dein Volk, wieder auf!
    Blicke uns freundlich an, dann sind wir gerettet!

Du allmächtiger Herr und Gott,
wie lange willst du noch zornig auf uns sein,
    obwohl wir zu dir beten?
Tränen sind unsere einzige Speise –
    ganze Krüge könnten wir mit ihnen füllen!
Unsere Feinde spotten über unsere Ohnmacht,
    sie streiten sich schon über unser Land.[b]

Allmächtiger Gott, richte uns, dein Volk, wieder auf!
    Blicke uns freundlich an, dann sind wir gerettet!

In Ägypten grubst du den Weinstock Israel aus;
    du pflanztest ihn ein in einem Land,
    aus dem du fremde Völker verjagt hattest.
10 Für ihn hast du den Boden gerodet,
so dass er Wurzeln schlagen konnte
    und sich im ganzen Land ausbreitete.
11 Mit seinem Schatten bedeckte er das Gebirge,
    er wuchs höher als die gewaltigsten Zedern.
12 Seine Ranken erstreckten sich bis zum Mittelmeer,
    und bis an den Euphrat gelangten seine Zweige.
13 Warum nur hast du die schützende Mauer niedergerissen?
    Jetzt kann jeder, der vorüberkommt, ihn plündern!
14 Die Wildschweine aus dem Wald verwüsten ihn,
    die wilden Tiere fressen ihn kahl.

15 Allmächtiger Gott, wende dich uns wieder zu!
Schau vom Himmel herab und rette dein Volk!

    Kümmere dich um diesen Weinstock,
16 den du selbst gepflanzt hast;
    sorge für den jungen Spross,
    den du hast aufwachsen lassen!
17 Unsere Feinde haben ihn abgehauen und ins Feuer geworfen;
    doch wenn du ihnen entgegentrittst, kommen sie um.
18 Beschütze den König, den du erwählt hast,
    den Mann[c], der durch dich erst stark wurde!
19 Dann wollen wir nie mehr von dir weichen.
    Erhalte uns am Leben, dann wollen wir dich loben.

20 Du allmächtiger Herr und Gott –
richte uns, dein Volk, wieder auf!
    Blicke uns freundlich an, dann sind wir gerettet!

Notas al pie

  1. 80,2 Wörtlich: der du Josef.
  2. 80,7 Wörtlich: Du hast uns zum Zankapfel für unsere Nachbarn gemacht.
  3. 80,18 Wörtlich: Menschensohn. – Vgl. »Menschensohn« in den Sacherklärungen.