Chinese Contemporary Bible (Simplified)

诗篇 73

卷三:诗篇73—89

上帝的公正审判

亚萨的诗。

1上帝实在善待以色列人,
恩待那些内心纯洁的人。
我却身陷险地,
几乎失脚跌倒。
我看见狂傲的恶人亨通就心怀不平。
他们一生平顺,健康强壮。
他们不像别人受苦,
不像世人遭难。
他们把骄傲作项链戴在颈上,
把暴力作外袍裹在身上。
他们胖得眼睛凸出,
心中充满罪恶。
他们讥讽嘲笑,言语恶毒,
狂妄地以暴力相威胁。
他们亵渎上天,诋毁大地。
10 上帝的子民也跟随他们,
听从他们的话。
11 他们说:
“上帝怎能知道?
至高者会察觉吗?”
12 看这些恶人,
他们总是生活安逸,财富日增。
13 我洁身自爱,保持清白,
实属徒然。
14 我天天遭灾,日日受苦。
15 要是我这样说,
我就是背叛了你的子民。
16 我想明白这一切,
却百思不得其解。
17 直到我进入你的圣所,
才明白他们的结局。
18 你把他们放在容易滑倒的地方,
使他们落入毁灭中。
19 他们顷刻间被毁灭,
在恐怖中彻底灭亡。
20 他们不过是人醒来后的一场梦。
主啊,你一行动,
他们必灰飞烟灭。
21 我曾感到悲伤,心如刀绞。
22 我当时愚昧无知,
在你面前如同畜类。
23 然而,我一直和你在一起,
你牵着我的手引导我。
24 你以谆谆教诲指引我,
以后必接我到荣耀中。
25 除你以外,在天上我还有谁?
除你以外,在地上我别无爱慕。
26 尽管我身心俱衰,
上帝永远是我心中的力量,
永远属于我。
27 那些远离你的人必灭亡,
你必灭绝不忠于你的人。
28 对于我,到上帝面前是何等美好。
我以主耶和华为我的避难所,
并宣扬祂的一切作为。

Hoffnung für Alle

Psalm 73

Drittes Buch (Psalm 73–89)

Geht es den Menschen ohne Gott besser?

1Ein Lied von Asaf.

Gott ist gut zu Israel, zu allen, die ein reines Herz haben.
    Das kann niemand bestreiten!
Ich aber wäre beinahe gestrauchelt;
    es fehlte nicht viel, und ich wäre zu Fall gekommen.
Denn ich beneidete die überheblichen Menschen:
    Ihnen geht es so gut, obwohl Gott ihnen gleichgültig ist.
Ihr Leben lang haben sie keine Schmerzen,
    sie strotzen vor Gesundheit und Kraft.
Sie müssen sich nicht abplagen wie andere Menschen,
    und die täglichen Sorgen sind ihnen ganz und gar fremd.
Wie ein Schmuckstück tragen sie ihren Stolz zur Schau,
    ja, sie prahlen sogar mit ihren Gewalttaten.
In ihren feisten Gesichtern
    spiegelt sich die Bosheit ihres Herzens wider.
Mit Verachtung schauen sie auf andere herab und verhöhnen sie,
    mit zynischen Worten setzen sie jeden unter Druck.
Sie tun, als kämen ihre Worte vom Himmel;
    sie meinen, ihre Sprüche seien für die ganze Menschheit wichtig.
10 Darum läuft sogar Gottes Volk ihnen nach,
    gierig saugt es ihre Worte auf wie frisches Wasser.[a]
11 Denn diese eingebildeten Leute sagen:
»Gott kümmert sich um nichts – wie sollte er auch?
    Er thront weit oben und weiß nicht, was sich hier unten abspielt!«
12 Selbstsicher und sorglos leben sie in den Tag hinein,
    ihr Vermögen und ihre Macht werden immer größer.
13 War es denn völlig umsonst, dass ich mir ein reines Gewissen bewahrte
    und mir nie etwas zuschulden kommen ließ?
14 Jeder Tag wird mir zur Qual,
    eine Strafe ist er schon am frühen Morgen!

15 Hätte ich mir vorgenommen:
»Ich will genauso vermessen reden wie sie!«,
    dann hätte ich dein ganzes Volk verraten.
16 Also versuchte ich zu begreifen,
warum es dem Gottlosen gut und dem Frommen schlecht geht,
    aber es war viel zu schwer für mich.

17 Schließlich ging ich in dein Heiligtum,
und dort wurde mir auf einmal klar:
    Entscheidend ist, wie ihr Leben endet!
18 Du stellst sie auf schlüpfrigen Boden
    und wirst sie ins Verderben stürzen.
19 Ganz plötzlich wird sie das Entsetzen packen,
    sie werden ein Ende mit Schrecken nehmen.
20 Wie ein Traum beim Erwachen verschwindet,
    so vergehen sie, wenn du dich erhebst, o Herr.

21 Als ich verbittert war
    und mich vor Kummer verzehrte,
22 da war ich dumm wie ein Stück Vieh,
    ich hatte nichts begriffen.
23 Jetzt aber bleibe ich immer bei dir,
    und du hältst mich bei der Hand.
24 Du führst mich nach deinem Plan
    und nimmst mich am Ende in Ehren auf.
25 Herr, wenn ich nur dich habe,
    bedeuten Himmel und Erde mir nichts.
26 Selbst wenn meine Kräfte schwinden und ich umkomme,
    so bist du, Gott, doch allezeit meine Stärke –
    ja, du bist alles, was ich brauche[b]!

27 Eines ist sicher: Wer dich ablehnt, wird zugrunde gehen;
    du vernichtest jeden, der dir die Treue bricht.
28 Ich aber darf dir immer nahe sein, das ist mein ganzes Glück!
Dir vertraue ich, Herr, mein Gott;
    von deinen großen Taten will ich allen erzählen.

Notas al pie

  1. 73,10 Wörtlich: Darum wendet sich sein Volk ihnen zu. Wasser in Fülle wird bei ihnen ausgetrunken.
  2. 73,26 Wörtlich: so bist du der Fels meines Herzens und mein Erbteil für immer.