Chinese Contemporary Bible (Simplified)

诗篇 7

求上帝伸张正义

大卫向耶和华唱的诗,与便雅悯人古实有关。

1我的上帝耶和华啊,我投靠你,
求你拯救我脱离追赶我的人。
别让他们像狮子般撕裂我,
无人搭救。
我的上帝耶和华啊,
倘若我犯了罪,
手上沾了不义;
倘若我恩将仇报,
无故抢夺仇敌,
就让仇敌追上我,
践踏我,使我声名扫地。(细拉)

耶和华啊,
求你发怒攻击我暴怒的仇敌。
我的上帝啊,
求你来伸张正义。
愿万民环绕你,
愿你从高天治理他们,
愿你审判万民!
至高的耶和华啊,
我是公义正直的,
求你为我主持公道。
鉴察人心肺腑的公义上帝啊,
求你铲除邪恶,扶持义人。
10 上帝是我的盾牌,
祂拯救心地正直的人。
11 上帝是公义的审判官,
天天向恶人发怒。
12 他们若不悔改,祂必磨刀霍霍,
弯弓搭箭,诛灭他们。
13 祂准备好了夺命的兵器,
火箭已在弦上。
14 恶人心怀恶念,
居心叵测,滋生虚谎。
15 他们挖了陷阱,却自陷其中。
16 他们的恶行临到自己头上,
他们的暴力落到自己脑壳上。
17 我要称谢耶和华的公义,
我要歌颂至高者耶和华的名。

Hoffnung für Alle

Psalm 7

Verschaffe mir Recht!

1Ein Klagelied[a] von David. Er trug es dem Herrn vor, als er unter den Anschuldigungen des Benjaminiters Kusch zu leiden hatte.

Herr, mein Gott, bei dir suche ich Schutz.
    Bring mich in Sicherheit vor all meinen Verfolgern!
    Ich bitte dich: Rette mich doch,
sonst bin ich ihnen hilflos ausgeliefert
    und sie zerfleischen mich wie ein Löwe seine Beute.

Herr, mein Gott, wenn das zutrifft, was man mir vorwirft –
    wenn ich wirklich anderen Unrecht getan habe,
wenn ich das Vertrauen von Freunden missbraucht
    oder tatsächlich diejenigen beraubt habe,
    die mich nun grundlos in die Enge treiben –,
dann sollen meine Feinde mich verfolgen,
mich einholen und zu Boden treten.
    Dann habe ich diesen ehrlosen Tod verdient!

Greif ein, Herr, und strafe sie in deinem Zorn!
    Stelle dich meinen Feinden entgegen,
    die so unerbittlich gegen mich wüten!
Komm und hilf mir!
    Du willst doch, dass das Recht wieder beachtet wird!
Versammle alle Völker um dich zum Gericht,
    nimm deinen Platz hoch oben auf dem Thron ein.
Herr, du bist Richter über die Völker.
    Vor aller Öffentlichkeit verschaffe mir Recht,
    denn du weißt, dass ich unschuldig bin.
10 Setz der Bosheit der Bösen ein Ende
    und richte den wieder auf, der deinen Willen tut!
Du, Gott, bist unbestechlich,
    und niemand kann dich täuschen!

11 Gott ist für mich wie ein schützender Schild;
    er rettet den, der aufrichtig mit ihm lebt.
12 Gott ist ein gerechter Richter,
    jeden Tag gilt den Bösen sein Zorn.
13 Wenn jemand vom Unrecht nicht ablässt,
dann schärft Gott sein Schwert,[b]
    er spannt seinen Bogen und legt an.
14 Er rüstet sich mit tödlichen Waffen
    und macht seine Brandpfeile zum Schuss bereit.

15 Ein Mensch, der Gott ablehnt, trägt Bosheit in sich
    und brütet immer neues Unheil aus.
    Nichts als Lügen bringt er zur Welt!
16 Doch wer anderen eine Grube gräbt,
    fällt selbst hinein.
17 Das Unheil, das er anderen bereitet hat, trifft ihn schließlich selbst;
    er wird zum Opfer seiner eigenen Bosheit.

18 Den Herrn will ich loben, denn er ist gerecht.
    Den Namen des höchsten Gottes will ich preisen mit meinem Lied!

Notas al pie

  1. 7,1 Die Bedeutung des hebräischen Wortes ist unsicher. Vielleicht handelt es sich dabei um eine musikalische Anweisung, wie der Psalm gesungen werden soll.
  2. 7,13 Oder: Schon wieder schärft mein Feind sein Schwert.