Chinese Contemporary Bible (Simplified)

出埃及 24

在西奈山立约

1耶和华又指示摩西说:“你和亚伦、拿答、亚比户及以色列的七十位长老上我这里来,远远地敬拜我。 只有你可以靠近我,其他人,包括全体百姓,都不得走近。”

摩西下山把耶和华的话和法令都告诉百姓,百姓齐声回答:“我们愿意遵行耶和华的一切吩咐。” 摩西把耶和华的这些话记录下来。第二天清晨,摩西在山脚筑了一座坛,立了十二根柱子代表以色列的十二支派。 他又吩咐以色列的青年去给耶和华献燔祭,又献上公牛作平安祭。 摩西把祭牲的血一半放在盆里,一半洒在坛上。 他又把约书念给百姓听,百姓听了都说:“我们愿意遵行耶和华的一切吩咐,我们愿意顺服。” 摩西便把盆中的血洒在百姓身上,说:“这是立约的血,是耶和华按所说的话与你们立约的凭据。”

之后,摩西、亚伦、拿答、亚比户及七十位长老便上了山。 10 他们都看见了以色列的上帝,祂的脚下好像是一片蓝宝石,像天一样明净。 11 上帝没有伸手杀这些以色列的首领,允许他们看见祂,在祂面前吃喝。

12 耶和华对摩西说:“你上山到我这里来,留在这里,我要把写着律法和诫命的石版赐给你,你可以用来教导百姓。” 13 于是,摩西带着他的助手约书亚动身上了上帝的山。 14 离开之前,摩西吩咐长老说:“你们在这里等候我们回来。亚伦和户珥跟你们在一起,百姓当中有什么诉讼的事情,可以交给他们处理。”

15 摩西上了山,密云遮盖着整座山。 16 耶和华的荣耀停留在西奈山上,密云遮盖了山六天。第七天,耶和华在云中召唤摩西。 17 在以色列人眼中,耶和华的荣耀在山上好像烈火。 18 摩西上到山上,走进云中,在那里停留了四十昼夜。

Hoffnung für Alle

2 Mose 24

Der Herr schließt einen Bund mit Israel

1Gott sagte zu Mose: »Steig zu mir auf den Berg, zusammen mit Aaron, seinen Söhnen Nadab und Abihu sowie siebzig von den Sippenoberhäuptern Israels. Bleibt in einiger Entfernung stehen und werft euch vor mir nieder! Nur du allein darfst dich mir nähern, die anderen müssen sich fernhalten. Das Volk darf auf keinen Fall mit dir den Berg besteigen!«

Mose trat vor die Israeliten und teilte ihnen die Gebote und Bestimmungen des Herrn mit. Sie antworteten einmütig: »Wir wollen alles tun, was der Herr befohlen hat!«

Danach schrieb Mose die Worte des Herrn auf. Früh am nächsten Morgen errichtete er einen Altar am Fuß des Berges, dazu zwölf Gedenksteine, je einen für jeden Stamm Israels. Dann rief er einige junge Israeliten zu sich und trug ihnen auf, dem Herrn zu opfern. Sie brachten Brandopfer dar und schlachteten junge Stiere für das Friedensopfer. Mose fing die Hälfte des Blutes der Opfertiere in Schalen auf, die andere Hälfte sprengte er an den Altar.

Dann nahm er die Schriftrolle, in der er die Gesetze des Bundes aufgeschrieben hatte, und las sie den Israeliten vor. Sie antworteten: »Alles, was der Herr befohlen hat, wollen wir tun! Wir werden ihm gehorchen!« Da besprengte Mose das Volk mit dem Blut aus den Schalen und sagte: »Das Blut besiegelt den Bund zwischen dem Herrn und euch. Dieser Bund beruht auf all den Geboten, die ich euch in seinem Namen weitergegeben habe.«

Mose, Aaron, Nadab, Abihu und die siebzig Sippenoberhäupter stiegen auf den Berg Sinai, 10 und sie sahen den Gott Israels. Der Boden unter seinen Füßen leuchtete wie mit Saphiren bedeckt, blau und klar wie der Himmel. 11 Die ausgewählten Männer, die mit Mose auf dem Berg waren, durften Gott sehen, ohne dass er sie tötete. Dann aßen und tranken sie in seiner Gegenwart.

Gott spricht mit Mose auf dem Berg

12 Nachdem sie wieder hinabgestiegen waren, sagte der Herr zu Mose: »Komm noch einmal zu mir auf den Berg und bleib einige Zeit hier! Ich will dir zwei Steintafeln geben, auf denen meine Gebote stehen. Ich selbst habe das Gesetz aufgeschrieben, um Israel zu unterweisen.«

13 Mose und sein Diener Josua machten sich auf den Weg, und Mose bestieg den Berg Gottes. 14 Vorher hatte er zu den Sippenoberhäuptern Israels gesagt: »Wartet hier auf uns, bis wir zu euch zurückkehren! Aaron und Hur bleiben bei euch. Wer einen Streitfall hat, soll sich an sie wenden!«

15/16 Als Mose hinaufstieg, kam der Herr in seiner Herrlichkeit auf den Berg Sinai herab. Sechs Tage lang bedeckte Gottes Wolke den Berg. Am siebten Tag rief der Herr aus der Wolke Mose zu sich. 17 Die Erscheinung des Herrn auf dem Berg sah für die Israeliten aus wie ein loderndes Feuer. 18 Mose aber ging weiter hinauf zum Gipfel, mitten in die Wolke hinein. Vierzig Tage und Nächte blieb er dort.