La Bible du Semeur

Proverbes 24

1Ne porte pas envie à ceux qui font le mal
et ne recherche pas leur compagnie,
car ils ne songent qu’à détruire
et ils ne parlent que de nuire.
C’est par la sagesse qu’on construit une maison,
et par l’intelligence qu’on la rend solide.
C’est grâce au savoir que les chambres se remplissent
de toutes sortes de biens précieux et agréables.
Un homme sage est un homme fort,
qui a de la connaissance accroît sa force.
En effet, c’est par une bonne stratégie que tu gagneras la bataille,
et la victoire s’acquiert grâce à un grand nombre de conseillers.
Pour l’insensé, la sagesse est trop élevée;
c’est pourquoi, il n’ouvre pas la bouche dans l’assemblée aux portes de la ville[a].
Qui projette de faire le mal
aura la réputation d’être un intrigant.
Les machinations insensées sont coupables,
et le moqueur se rend odieux.
10 Si tu te laisses abattre au jour de l’adversité,
ta force est bien peu de chose.
11 Délivre ceux que l’on entraîne à la mort
et sauve ceux qui chancellent et vont se faire tuer.
12 Car si tu dis: «Je ne le savais pas»,
celui qui sait ce qui se passe au fond des cœurs, ne discerne-t-il pas, lui?
Oui, celui qui protège ta vie le sait,
et il rendra à chacun selon ses actes.
13 Mon fils, mange du miel, car c’est bon,
ton palais appréciera la douceur de ce qui coule des rayons.
14 De même, connais la sagesse, c’est bon pour toi;
si tu la trouves, il y a de l’avenir pour toi,
et ton espérance ne sera pas déçue.
15 Ne tends pas de piège, comme un méchant, contre la maison du juste
et ne détruis pas sa demeure,
16 car même si le juste tombe sept fois, il se relèvera,
alors que les méchants s’effondrent dans le malheur.
17 Si ton ennemi tombe, ne t’en réjouis pas;
que ton cœur ne jubile pas s’il s’effondre,
18 car l’Eternel le verrait d’un mauvais œil
et sa colère risquerait de se détourner de lui.
19 Ne t’irrite pas au sujet de ceux qui font le mal
et n’envie pas les méchants,
20 car ceux qui font le mal n’ont pas d’avenir,
et la vie des méchants s’éteindra.
21 Crains l’Eternel, mon fils, ainsi que le roi.
Ne t’associe pas à ceux qui veulent tout bouleverser[b],
22 car leur ruine viendra de façon soudaine,
et qui sait quel malheur l’Eternel et le roi peuvent leur causer?

Autres proverbes des sages

23 Voici encore des proverbes émanant des sages:
la partialité, en justice, est une mauvaise chose.

24 Un juge qui dit à un criminel: «Tu es innocent»
s’attire la malédiction des foules et l’indignation des gens,
25 mais ceux qui le condamnent s’en trouveront bien
et ils obtiendront une belle bénédiction.

26 Qui répond honnêtement
donne une preuve de son amitié.

27 Assure ton travail au-dehors,
prépare bien tes champs,
après cela, tu pourras bâtir ta maison.

28 Ne témoigne pas sans raison contre ton prochain,
et ne trompe pas par tes paroles.
29 Ne dis pas: «Je le traiterai comme il m’a traité,
je rendrai à cet homme selon ce qu’il a fait.»

Le salaire de la paresse

30 J’ai passé près du champ d’un paresseux
et le long du vignoble d’un homme sans courage,
31 et voici que les orties avaient tout envahi,
les ronces recouvraient le sol
et le muret de pierres était en ruine.
32 En voyant cela, je me suis mis à réfléchir
et j’ai tiré une leçon de ce que j’ai observé:
33 «Je vais juste faire un petit somme, dis-tu, juste un peu m’assoupir,
rien qu’un peu croiser les mains et rester couché un instant[c]»,
34 mais pendant ce temps, la pauvreté s’introduit chez toi comme un rôdeur,
et la misère comme un pillard.

Notas al pie

  1. 24.7 Lieu où se jugeaient les causes et où l’on discutait des intérêts de la cité.
  2. 24.21 Autre traduction: à des gens de haut rang.
  3. 24.33 Pour les v. 33-34, voir 6.10-11.

Hoffnung für Alle

Sprueche 24

1Sei nicht neidisch auf böse Menschen und bemühe dich nicht um ihre Freundschaft! Denn sie trachten nur nach Gewalt, ihre Worte verletzen und richten Schaden an.

20.

Wer ein Haus baut, braucht Weisheit und Verstand; wer dazu noch Geschick besitzt, kann es mit wertvollen und schönen Dingen füllen.

21.

Ein weiser Mann verfügt über große Macht, und ein verständiger gewinnt immer mehr an Stärke hinzu. Denn nur mit Strategie gewinnt man einen Kampf, und wo viele Ratgeber sind, da stellt sich der Sieg ein.

22.

Für den Dummkopf ist Weisheit unerreichbar; wenn man im Rat der Stadt wichtige Dinge bespricht, dann muss er den Mund halten!

23.

Wer nur darauf aus ist, Böses zu tun, der ist bald als Lump verschrien. Wer Gemeines plant und sich nicht ermahnen lässt, macht sich schuldig; und wer für alles nur Spott übrig hat, zieht sich den Hass der Menschen zu.

24.

10 Wenn du schwach und mutlos bist, sobald du unter Druck gerätst, dann bist du es auch sonst!

25.

11 Greif ein, wenn das Leben eines Menschen in Gefahr ist; tu, was du kannst, um ihn vor dem Tod zu retten! 12 Vielleicht sagst du: »Wir wussten doch nichts davon!« – aber du kannst sicher sein: Gott weiß Bescheid! Er sieht dir ins Herz! Jedem gibt er das, was er verdient.

26.

13 Mein Sohn, iss Honig, denn das ist gut! So süß wie Honig für deinen Gaumen, 14 so wertvoll ist Weisheit für dein Leben. Suche sie, dann hast du eine sichere Zukunft, und deine Hoffnung wird nicht enttäuscht!

27.

15 Lauere einem ehrlichen Menschen nicht wie ein Gottloser auf und versuche nicht, seinen Grund und Boden mit Gewalt an dich zu reißen! 16 Denn der Aufrichtige mag zwar vom Unglück verfolgt werden, aber er steht immer wieder auf. Der Gottlose dagegen kommt darin um.

28.

17 Freue dich nicht über das Unglück deines Feindes; juble nicht über seinen Sturz! 18 Denn der Herr sieht alles, und Schadenfreude missfällt ihm – er könnte deshalb sogar deinen Feind verschonen!

29.

19 Sei nicht entrüstet über die Gottlosen und beneide sie nicht! 20 Denn sie haben keine Zukunft; ihr Leben gleicht einer Lampe, die erlischt.

30.

21 Mein Sohn, hab Ehrfurcht vor dem Herrn und achte den König! Lass dich nicht mit Aufrührern ein, die gegen sie rebellieren! 22 Denn ganz plötzlich kann Gott oder der König sie alle zusammen ins Verderben stürzen!

Weitere Sprüche weiser Männer

23 Auch die folgenden Sprüche stammen von weisen Männern:

Vor Gericht soll es gerecht zugehen und keine Parteilichkeit herrschen! 24 Wenn jemand den Schuldigen für unschuldig erklärt, wird er vom Volk verachtet und gehasst. 25 Wenn er sich aber für das Recht einsetzt, dann genießt er Ansehen und Glück.

26 Eine aufrichtige Antwort ist ein Zeichen echter Freundschaft[a]!

27 Bestelle erst dein Feld und sorge für deinen Lebensunterhalt, bevor du eine Familie gründest!

28 Sag nicht ohne Grund als Zeuge gegen jemanden aus, betrüge nicht mit deinen Worten!

29 Sprich nicht: »Wie du mir, so ich dir! Ich zahle jedem heim, was er mir angetan hat!«

30 Ich ging am Feld und am Weinberg eines Mannes vorbei, der nicht nur dumm, sondern dazu noch faul war. 31 Der Boden war mit Dornengestrüpp übersät, und überall wucherte Unkraut. Die Schutzmauer ringsum war schon verfallen. 32 Als ich das sah, dachte ich nach und zog eine Lehre daraus:

33 »Lass mich noch ein bisschen schlafen«, sagst du,
»ich will nur noch ein Weilchen die Augen zumachen
und kurz verschnaufen!« –
34 und während du dich ausruhst,
ist die Armut plötzlich da,
und die Not überfällt dich wie ein Räuber.

Notas al pie

  1. 24,26 Wörtlich: ist ein Kuss auf die Lippen.